Mathematiker Prof. Dr. Andreas Frommer lädt zum Mitknobeln ein

20.02.2008

Mathematiker Prof. Dr. Andreas Frommer lädt zum Mitknobeln ein

Prof. Dr.  Andreas Frommer Prof. Dr.
Andreas Frommer

Prof. Dr. Andreas Frommer, Wuppertaler Mathematiker, lädt aus Anlass des Jahres der Mathematik gemeinsam mit der Westdeutschen Zeitung, Wuppertal, zum großen Mitknobeln ein: Einmal im Monat gibt es eine knifflige Aufgabe – selbstverständlich mit einem Wuppertaler Bezug und nach dem Motto: Fast überall steckt Mathe drin.

Für Frommer sei Mathematik im Alltag so selbstverständlich wie für andere das Autofahren – dafür aber weitaus spannender, schrieb die WZ. Der 47jährige sei Überzeugungstäter und als solcher sei kaum jemand besser geeignet, für die WZ in Wuppertal das Wissenschaftsjahr zu begleiten. "Es hat mir immer Spaß gemacht, schwierige Aufgaben mit mathematischen Werkzeugen zu lösen. Mathe ist kein Horrorfach, sondern pure Faszination", wird der Familienvater mit Einser-Abi in Mathe zitiert, seit 1992 Mathematik-Professor an der Bergischen Universität. "Mathematik ist international, sie ist lebendig. Unser Alltag wird beherrscht von der Mathematik." Mathematik sei Basis aller Naturwissenschaften sowie jeder technischen Errungenschaft – in jedem Handy stecke mehr Mathematik als Kunststoff.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2008/0220_frommer.html