VDI zeichnete herausragende Diplomanden der Bergischen Uni aus

27.03.2008

Dipl.-Ing. Marion Storch gibt Amt als Vorsitzende des Bergischen Bezirksvereins im VDI ab

VDI zeichnete herausragende Diplomanden der Bergischen Uni aus

Dipl.-Ing. Marion Storch, Remscheid, Absolventin der Bergischen Universität, hat nach sechsjähriger Amtszeit als Vorsitzende des Bergischen Bezirksvereins im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) dieses Ehrenamt abgegeben.

(v.l.n.r.) Dipl.-Ing. Werner Kämper, VDI, ein Vertreter des Intercity-Hotels, Preisträgerin Miriam Baukloh, Dipl-Ing. Marion Storch, Preisträger Daniel Kümpel, Nils Potthoff und Ansgar Schwietering sowie Dr. Wilhelm Brunner. (v.l.n.r.) Dipl.-Ing. Werner Kämper, VDI, ein Vertreter des Intercity-Hotels, Preisträgerin Miriam Baukloh, Dipl-Ing. Marion Storch, Preisträger Daniel Kümpel, Nils Potthoff und Ansgar Schwietering sowie Dr. Wilhelm Brunner.Foto Magnus Magnusson

In ihrer Abschiedsrede blickte Marion Storch, die aus Satzungsgründen nicht wiedergewählt werden konnte, auf eine erfolgreiche Arbeit zurück: Rund 700 Veranstaltungen mit ca. 16.000 Teilnehmern wurden vom Bergischen VDI durchgeführt, und auch die Mitgliederzahl stieg. Marion Storch habe eine Vielzahl von Projekten angestoßen und mit großem Erfolg durchgeführt, betonte Dipl.-Ing. Bernd Mahnke. Nachfolger wurde Dr.-Ing. Wilhelm Brunner, Geschäftsführer der A. Mannesmann Maschinenfabrik GmbH, Remscheid, langjähriges VDI-Mitglied und Mitglied im Berufsbildungsausschuss der IHK Wuppertal- Solingen-Remscheid.

Der VDI zeichnete auch in diesem Jahr wieder vier herausragende Diplomanden der Bergischen Universität aus: Dipl.-Ing. Miriam Baukloh für eine Arbeit im Fach Bauingenieurwesen, Dipl.- Ing. Nils Potthoff aus der Elektrotechnik, Dipl.-Phys. Daniel Kümpel für eine Arbeit im Bereich Grundlagenforschung der Physik und Dipl.-Ing. Ansgar Schwietering für eine Arbeit im Fach Sicherheitstechnik.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2008/0327_storch.html