Prof. Guth stellt in "Quarks & Co." Wuppertaler Synthesewein vor

20.05.2008

Prof. Guth stellt in "Quarks & Co." Wuppertaler Synthesewein vor

Prof. Dr. Helmut Guth, Lebensmittelchemiker und Weinexperte an der Bergischen Universität, stellt am Dienstagabend in der WDR-TV-Sendung Quarks & Co ("Der Quarks-Experten-Check") seinen "Wuppertaler Synthesewein" vor...

Die meisten Weintrinker können einen guten Rebensaft von weniger guten Tropfen unterscheiden. Aber Experten schmecken viel mehr heraus. Quarks & Co stellt Weinkenner auf eine bizarre Probe. Der Wuppertaler Lebensmittelchemiker Prof. Guth stellt in Quarks & Co. die Rekonstitution eines natürlichen Weines aus synthetischen Substanzen vor ("Synthesewein"). Dazu wurden die Geruchs- und Geschmacksstoffe eines Gewürztraminers analysiert, die wichtigsten Inhaltsstoffe mengenmäßig ermittelt und das Naturprodukt aus sogenannten Referenzsubstanzen schlussendlich synthetisch wieder zusammengesetzt.

Prof. Guth: "Der Wuppertaler Synthesewein ist wissenschaftlicher Beweis dafür, dass alle wichtigen Geruchs- und Geschmackssubstanzen des Naturproduktes erkannt wurden." Der "Synthesewein" wurde dann zusammen mit einem natürlichen Wein, selbstverständlich ebenfalls einem Gewürztraminer, mehreren Sommeliers zur Verkostung gereicht. Prof. Guth nach sechs Stunden Drehzeit mit dem WDR-Team: "Das Urteil der Sommeliers ist noch nicht bekannt, es wird erst in der Sendung verraten." Außerdem wurden Proben des Syntheseweins zur Analyse an ein Weininstitut gegeben , weil die Redaktion von Quarks & Co. natürlich zeigen wollte, dass die Fälschung als solche nachweisbar ist.

Sendetermin: Dienstag, 20. Mai 2008, 21.00-21.45 Uhr, Wdh. Samstag, 24. Mai, 10.20-11.05 Uhr.

Der Quarks-Experten-Check im WDR Fernsehen

Kontakt:
Prof. Dr. Helmut Guth
Fach Lebensmittelchemie
Telefon 0202/439-3457
E-Mail: guth@uni-wuppertal.de

Homepage Prof. Guth
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2008/0520_guth.html