Master-Studiengang Computersimulation akkreditiert

21.05.2008

Master-Studiengang Computersimulation akkreditiert

Der Master-Studiengang "Computer Simulation in Science" an der Bergischen Universität ist von der Akkreditierungsagentur AQAS (Bonn) ohne Auflagen akkreditiert worden. Der Studiengang ist in das Interdisziplinäre Zentrum für Angewandte Informatik und Scientific Computing sowie das Computerlabor für parallele Algorithmen und stochastische Systeme (COMPASS) eingebettet.

Lehre und Forschung im Zusammenhang mit parallelen Algorithmen haben an der Bergischen Universität Wuppertal Tradition. Dies wird jetzt weiter ausgebaut. Computersimulation wird immer dann herangezogen, wenn reale Experimente zu gefährlich oder zu aufwändig sind. Ein Feld der Computersimulation ist beispielsweise der Finanz- und Bankenbereich (Risikoanalyse), wo gerade in jüngster Zeit Computersimulationen eine herausragende Rolle gespielt haben. Forschungsabteilungen der Industrie sowie Banken und Versicherungen suchen händeringend Mitarbeiter, die Computersimulation beherrschen.

Die Installation eines neuen Parallelrechners war ein wichtiger Schritt für den Studiengang. Besonders positiv werten die Gutachter, die dem Studiengang ein Alleinstellungsmerkmal bescheinigen, die intensive Betreuung der Studierenden durch die Dozenten im Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften. Voraussetzung für den Master-Studiengang ist ein abgeschlossener Bachelor-Studiengang aus Natur-, Ingenieur- oder Finanzwissenschaften.

Kontakt:
Prof. Dr. Francesco Knechtli
Fach Theoretische Physik
Telefon 0202/439-2630
E-Mail: knechtli@physik.uni-wuppertal.de

www.iz2.uni-wuppertal.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2008/0521_simulation.html