Wuppertaler Druck- und Medientechnik auf der drupa

29.05.2008

Wuppertaler Druck- und Medientechnik auf der drupa

Die Wuppertaler Druck- und Medientechnologie präsentiert sich seit Donnerstag auf der drupa in Düsseldorf auf einem Gemeinschaftsstand mit den anderen vier deutschen Hochschulen, die Druck- und Medienstudiengänge anbieten (Berlin, Leipzig, München, Stuttgart). Die Bergische Universität Wuppertal ist allerdings einziger Studienort in Deutschland mit einer universitären Ausbildung zum Bachelor und Master of Science Druck- und Medientechnologie (Print and Media Technologies) sowie für das Lehramtstudium Druckereitechnik als kombinatorischer Bachelor of Arts mit einer Vielzahl an Fächerkombinationen.

Im Mittelpunkt des ersten Ausstellungstags stand am Donnerstag ein Wissenschaftliches Kolloquium auf dem drupa-Printforum, moderiert von Prof. Dr.-Ing. Rudi Riedl.

Weitere Präsentationen aus Wuppertal im Printforum sind kommende Woche die Vorstellung des Dualen Studiums in Wuppertal mit Rainer Braml (Verband Druck + Medien NRW, Düsseldorf/Lünen) und Dipl.-Psych. Marion Rose (Uni Wuppertal), eine Unternehmensprozessanalyse mit Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Kühn, eine Leistungsanalyse digitaler Proofsysteme mit Claudio Wilmanns und einem Vortrag von Prof. Dr. Stefan Brües über das Thema "Von Print zu Web 2.0". Prof. Dr.-Ing. Peter Urban stellt dem internationalen Publikum in zwei Vorträgen die Bergische Universität Wuppertal vor.

Die enge Verzahnung der Druck- und Medientechnologie (DMT) mit weiteren ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen bietet den DMT-Studierenden in Wuppertal große Flexibilität und viele Spezialisierungsmöglichkeiten (Halle 7a Stand 7aE02, bis 11. Juni).

www.dmt-wuppertal.de
www.drupa.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2008/0529_drupa.html