Goethe im UNI KONZERT

29.05.2008

Goethe im UNI KONZERT

2905_Goethe-Abend-Plakat.jpg

Nach dem erfolgreichen Heine-Abend im vergangenen Jahr widmet sich am 4. Juni die zweite Hausproduktion aus dem Fach Musikpädagogik Johann Wolfgang von Goethe, dessen Texte und Lieder von Studierenden und Lehrenden des Faches Musikpädagogik in Szene gesetzt werden.

"Nur nicht lesen! Immer singen!", empfahl Goethe einer jungen Dame 1799. Wollte man Goethe heute tatsächlich nur singen, hätte man einiges zu tun: Über 2000 Komponisten ließen sich von seinen Werken zu Vertonungen inspirieren, so auch "Stars" des Deutschen Kunstlieds wie Franz Schubert und Robert Schumann.

Der Musikpädagoge Prof. Dr. Hans-Joachim Erwe und der Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Meier unterstützen das Projekt der Studierenden und tragen Gedanken zum Thema bei. Es werden Lieder von Goethes Zeitgenossen und Stücke bekannter Komponisten dargeboten – Mozart, Beethoven, Schubert, Verdi.

Mitwirkende sind Gudrun Wolf-Jaecks (Sopran), Andrea Keden (Alt), Studierende des Rezitationskurses im Fach Musikpädagogik der Bergischen Universität sowie Annette und Atanas Kareev, die eine Fantasie "Wahlverwandtschaften" für 2 Klaviere spielen, ein Werk des zeitgenössischen bulgarischen Komponisten Milko Kolarov.

Termin: 4. Juni 2008, 20 Uhr, Campus Grifflenberg, Gaußstraße, Musiksaal im Gebäude M; Vorverkauf Bücher Köndgen@Uni, Mensagebäude; Infozentrum Döppersberg; Vorverkauf 5,50, ermäßigt 3,50 Euro; Abendkasse 8,50, ermäßigt 5,50 Euro.

Weitere Informationen zu der Reihe UNI KONZERT finden Sie unter

www.uni-wuppertal.de/forschung/wissenschafttransfer/veranstaltungen.html
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2008/0529_unikonzert.html