6000 Euro Preisgeld für erfolgreiche Sicherheitstechniker

21.07.2008

6000 Euro Preisgeld für erfolgreiche Sicherheitstechniker

Preisverleihung in der Pauluskirche (v.l.n.r.): Nadja Gail, Stadtwerke Düsseldorf, Preisträger Henning Weigel, Stephan Riedmann, Stadtwerke Düsseldorf, Preisträger Andreas Rieger, Prodekan Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing.E.h. Bernd-Jürgen Vorath, Preisträger Nils Witte und Dekan Prof. Dr.-Ing. Dr.h.c. Dietrich Hoeborn. Preisverleihung in der Pauluskirche (v.l.n.r.): Nadja Gail, Stadtwerke Düsseldorf, Preisträger Henning Weigel, Stephan Riedmann, Stadtwerke Düsseldorf, Preisträger Andreas Rieger, Prodekan Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing.E.h. Bernd-Jürgen Vorath, Preisträger Nils Witte und Dekan Prof. Dr.-Ing. Dr.h.c. Dietrich Hoeborn. Klick auf das Foto: Größere Version
(1772 x 1186 pix; 2,03 MB)
Foto Michael Mutzberg

Erneut haben erfolgreiche Absolventen der Sicherheitstechnik der Bergischen Universität von den Stadtwerken Düsseldorf insgesamt 6000 Euro Preisgeld erhalten. Seit 2007 unterhalten die Stadtwerke Düsseldorf einen Kooperationsvertrag mit dem Fach Sicherheitstechnik zur Förderung von Forschung und Entwicklung. Vertreter der Stadtwerke Düsseldorf überreichten am Freitag den Wuppertaler Absolventen Andreas Rieger, Henning Weigel und Nils Witte Schecks und Urkunden.

Den 1. Preis in Höhe von 3.000 Euro erhielt Dipl.-Ing. Andreas Markus Rieger für seine Diplomarbeit, die sich mit dem Thema „Notfallmanagement an einem internationalen Verkehrsflughafen“ befasste. Der 2. Preis – 2.000 Euro – ging an Dipl.-Ing. Henning Weigel für seine „Vergleichende Untersuchung von Handrechenverfahren zur Bestimmung von Evakuierungszeiten“. Beide Abschlussarbeiten wurden von dem Brandschutzexperten Prof. Dr.-Ing. Wolfram Klingsch betreut. Den 3. Preis von 1.000 Euro bekam Nils Witte M.Sc. für seine Master-Abschlussarbeit („Sensitivitätsanalyse von Diskretierungs- und Turbulenzparametern bei CFD-Berechnungen mit FDS“), die von Prof. Dr.-Ing. Friedrich-Wilhelm Wittbecker betreut wurde.

„Unsere Studierenden erhalten durch die Kooperation mit den Stadtwerken Düsseldorf Einblicke in die Praxis. Die ausgelobten Preise sind besonderer Ansporn“, so der Abteilungsleiter Sicherheitstechnik, Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing.E.h. Bernd-Jürgen Vorath. Bereits seit 1994 gab es in Zusammenarbeit mit dem Versorgungsunternehmen zahlreiche Diplomarbeiten, unter anderem im Bereich der Gefahrenabwehrplanung, der Umweltzertifizierung, der Optimierung sicherheitsrelevanter Prozesse in der Energiewirtschaft sowie bei der IT-Sicherheit.

nächste


Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2008/0721_site.html