Asphaltexperten aus der ganzen Welt treffen sich in Wuppertal

27.08.2008

5. Internationale Verkehrstage an der Bergischen Universität

Asphaltexperten aus der ganzen Welt treffen sich in Wuppertal

Am Donnerstag und Freitag dieser Woche (28.-29.08) finden die 5. Internationalen Verkehrstage in Wuppertal statt. Unter der Federführung von Prof. Dr.-Ing. Hartmut Beckedahl (Lehr- und Forschungsgebiet Straßenentwurf und Straßenbau) hat das Fachzentrum Verkehr im Fachbereich Architektur, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Sicherheitstechnik 130 Teilnehmer aus neun Nationen in die Pauluskirche eingeladen. Thema der Wuppertaler Verkehrstage: "Modifizierte Bindemittel/Asphalte – Vorteil für Baulastträger, Straßennutzer und Umwelt?".

Namhafte Referenten diskutieren mit einem breiten Publikum aus öffentlicher Bauverwaltung, Politik, Forschungsinstituten, Baufirmen sowie Material- und Prüfinstituten neue Entwicklungen in der Bitumen- und Asphaltbranche. Das Hauptaugenmerk der Veranstaltung liegt auf Aspekten der Umwelt- und Arbeitssicherheit, der Forschungs- und Prüfungsmethoden sowie der Praxiserfahrungen bei der Verwendung von modifizierten Bindemitteln/ Asphalten.

Gesellschaftlich erhält der Umweltaspekt unter dem Gesichtspunkt der globalen Erwärmung und der daraus geforderten CO2-Reduktion einen immer größeren Stellenwert. Andererseits bedingt die Globalisierung deutlich erhöhte Transportleistungen im Güterverkehr. Das wachsende Güterverkehrsaufkommen wird in immer stärkerem Ausmaß über die Straße abgewickelt. Die sich daraus ergebende Überbeanspruchung des Straßenoberbaus erfordert aus volkswirtschaftlicher Sicht die Entwicklung nachhaltiger Bauweisen. Durch den Einsatz von modifizierten Bindemitteln und Asphalten werden verbesserte Eigenschaften erwartet. Diese liegen vor allem in einer Verminderung der Spurrinnenbildung und Erhöhung der Ermüdungsfestigkeit. Daraus resultieren längere Nutzungsdauern der Asphaltbeläge sowie ein geringerer Erhaltungsaufwand des Straßenaufbaus. Baulastträger erhalten einen finanziellen Vorteil, Straßennutzer einen besseren Verkehrsfluss durch weniger Baustellen, und die Umwelt wird durch einen geringeren Energiebedarf geschont.

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. H. J. Beckedahl
Tel.: 0202/439-4211
e-mail: beckedah@uni-wuppertal.de

http://www.fachzentrum-verkehr.de/
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2008/0827_verkehrstage.html