EU-Kommissar Verheugen und Verkehrsminister Tiefensee bei Prof. Helmus

11.02.2009

EU-Kommissar Verheugen und Verkehrsminister Tiefensee bei Prof. Helmus

Prominenter Besuch
(v.l.n.r.): EU-Kommissar
Günter Verheugen und
Bundesverkehrsminister
Wolfgang Tiefensee bei
Prof. Dr.-Ing. Manfred
Helmus. Prominenter Besuch (v.l.n.r.): EU-Kommissar Günter Verheugen und Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee bei Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus.Klick auf das Foto: Größere Version
(2181 x 1881 pix; 2,05 MB)

Das Wuppertaler Forschungsvorhaben "RFID-unterstütztes Steuerungs- und Dokumentationssystem für die erweiterte Baulogistik" von Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus, der das Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft vertritt, wurde auf der Bau 2009 in München präsentiert und bekam prominenten Besuch: EU-Kommissar Günter Verheugen und Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee besuchten den RFID-Baulogistikleitstand der Bergischen Universität Wuppertal.

Im Rahmen der Forschungsinitiative „Zukunft BAU“ fördert das Bundesverkehrsministerium gemeinsam mit dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung innerhalb eines größeren Verbundes („ARGE RFIDimBau“) mittlerweile das zweite Forschungsvorhaben zum Thema RFID in der Baulogistik mit dem Titel „RFID-unterstütztes Steuerungs- und Dokumentationssystem für die erweiterte Baulogistik („RFID-Baulogistikleitstand“) von Prof. Helmus. Hintergrund und Ziele des Forschungsvorhabens wurden auf der Bau 2009 vorgestellt.

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus
Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft

Dipl.-Ing. Dipl.Wirtsch.-Ing. Anica Meins-Becker
Telefon 0202/439-4109
E-Mail a.meins-becker@baubetrieb.uni-wuppertal.de

www.baubetrieb.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2009/0211_helmus.html