Produzent von Public Enemy kommt

12.02.2009

Hip Hop Academy 2009 läuft Anfang März

Produzent von Public Enemy kommt

0212_hiphop1.jpg

Zum zweiten Mal findet Anfang März die Hip Hop Academy Wuppertal statt. Das Projekt des Fachs Musikpädagogik der Bergischen Universität will die positive, soziale und kreative Seite des HipHop fördern und vereint Forschung, Lehre und Praxis des HipHop. Die Hip Hop Academy wird u.a. von der Bundeszentrale für politische Bildung und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Sie besteht aus praktischen Workshops für Schüler und Studierende, einem Konzert und einer internationalen Konferenz ("Sampling im HipHop").

Nach dem Riesenerfolg 2008 geht die Hip Hop Academy Wuppertal also vom 2. bis 8. März in die zweite Runde. Eine Woche lang nähern sich in Workshops an Schulen und an der Uni Schüler und Studierende der Praxis des Rappens und DJing. Als Workshop-Dozenten konnten Fiva MC (München), DJ Phekt (Wien) und DJ Maya Princess (Hamburg) gewonnen werden. Der HipHop-Autor Hannes Loh eröffnet Schülern und Studierenden in einem Vortrag eine konstruktive Sicht auf HipHop (4. März). Der mehrfache MTV-TRL-Gewinner F.R. ist Top-Act des Konzerts am 6. März ab 20 Uhr im Live Club Barmen.

Für die Konferenz (vom 6. bis 8. März) kommt der New Yorker Public-Enemy-Produzent Hank Shocklee, der im Januar mit seinem American Gangster-Soundtrack für einen Grammy nominiert wurde, nach Wuppertal. Die internationale Tagung setzt sich wissenschaftlich mit dem Phänomen Sampling im HipHop auseinander. Musikwissenschaftler und Beat-Produzenten aus den USA, England, Deutschland und der Schweiz diskutieren über die Collagen und Montagen von Rap-Beats.

Gefördert wird die Hip Hop Academy außer von der Bundeszentrale für politische Bildung und der DFG von der Bergischen Universität selbst, vom Rotary-Club Wuppertal, vom Lions-Club Wuppertal, von der Barmenia, der Stadtsparkasse Wuppertal, der Stadt Wuppertal sowie von den Gesamtschulen Barmen und Langerfeld.

Kontakt:
Dr. Oliver Kautny (Musikpädagogik)
Telefon 0202/439-2366 oder 0221/800 17 20
E-Mail kautny@uni-wuppertal

wwww.hiphopacademy-wuppertal.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2009/0212_hiphop.html