Glückwünsche für Dr. Josef Beutelmann

16.03.2009

Glückwünsche für Dr. Josef Beutelmann

Der Jubilar, Hochschulratsvorsitzender Dr.h.c. Josef Beutelmann, mit Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch (l.) und NRW-Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Der Jubilar, Hochschulratsvorsitzender Dr.h.c. Josef Beutelmann, mit Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch (l.) und NRW-Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart.Klick auf das Foto: Größere Version
(2964 x 1750 pix; 3,16 MB)
Foto Andreas Fischer

Im Namen der Bergischen Universität hat Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch dem Vorsitzenden des Hochschulrats, Barmenia-Chef Dr. Josef Beutelmann, zu dessen 40jährigen Dienstjubiläum gratuliert. Vier Jahrzehnte lang in den Diensten eines Unternehmens zu stehen, das sei ungewöhnlich, schrieb Prof. Koch, zumal auf dem Weg, den Beutelmann gegangen sei. Denn bereits seine Ausbildung zum Versicherungskaufmann habe Dr. Beutelmann, der seit elf Jahren als Vorsitzender der Vorstände und Generaldirektor an der Spitze des Wuppertaler Unternehmens steht, in den 1960er Jahren bei der Barmenia absolviert, um nach Abschluss seines Studiums in Köln wieder dorthin zurück zu kehren.

Prof. Koch würdigt in seinem Glückwunschbrief das vielfältige gesellschaftspolitische und soziale Engagement Beutelmanns. Hierzu zähle seine Unterstützung der Bergischen Universität im Rahmen der Freunde-Gesellschaft, der Barmenia Mathematik-Preis und die Förderung zahlreicher Projekte in Forschung und Lehre. Seit Dezember 2006 gehöre Dr. Beutelmann auch formal der Bergischen Universität an, nämlich als Ehrendoktor des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft, der sich seit einiger Zeit und mit seiner Unterstützung Schumpeter School of Business and Economics nenne. Prof. Koch: „Mit Ihrer Berufung in den Hochschulrat 2007 und Ihrer Wahl zum Vorsitzenden unseres Aufsichtsgremiums sind Sie eine dauerhafte Verbindung zur Bergischen Universität eingegangen. Das war und ist ein Glücksfall für uns.“

Das 40jährige Dienstjubiläum bei der Barmenia sei ein eindrucksvoller Beleg für kontinuierliches, nachhaltiges Wirken. Prof. Koch: „Sie führen erfolgreich ein Vorzeige-Unternehmen dieser Stadt. Sie sind bekennender Wuppertaler und Botschafter unserer Stadt. Als Hochschulratsvorsitzender bekennen Sie sich zu unserer Universität und sind auch ihr Botschafter. Mögen Sie mit Ihrem breiten Engagement gerade auch für die jungen Menschen an unserer Universität Vorbild sein und bleiben.“

www.barmenia.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2009/0316_beutelmann.html