Architektur mit hohem Nutzungskomfort bei minimalem Energiebedarf

24.03.2009

Architektur mit hohem Nutzungskomfort bei minimalem Energiebedarf

Eine Sommerakademie unter dem Thema "Architektur mit Energie" veranstaltet die Forschungsinitiative EnOB - Forschung für Energieoptimiertes Bauen - Ende September in Wuppertal. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die Forschungsinitiative EnOB des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie für energieoptimiertes Bauen veranstaltet vom 21. bis 30.09.2009 in Wuppertal eine Sommerakademie zum Thema „Architektur mit Energie". Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Fachrichtung Architektur, die sich auf Basis konkreter Fallbeispiele mit der Planung von High-Performance-Gebäuden vertraut machen wollen, d.h. Gebäuden mit hohem Komfort bei gleichzeitiger Minimierung von Energiebedarf und Betriebskosten. Konzipiert und organisiert wird die Sommerakademie von einem Team um Prof. Dr.- Ing. Karsten Voss, Fachgebiet Bauphysik und Technische Gebäudeausrüstung.

In Best-Practice-Beispielen und Vorträgen wird das notwendige Wissen vermittelt, in Workshops der Umgang mit Simulations-Programmen trainiert, um Entwürfe unter den Aspekten Komfort, Energieverbrauch und hygrisch-thermisches Bauteilverhalten zu optimieren. Da Strukturwandel und demografische Entwicklung in weiten Teilen Mitteleuropas eine wichtige Rolle spielen, dominiert das Bauen im Bestand mehr und mehr das Baugeschehen. Deswegen wird das Gelernte anhand eines Entwurfs aus diesem Bereich praktisch erprobt und vertieft. Anregungen erhalten die Teilnehmer durch Referenten wie Prof. Martin Hegger (TU Darmstadt), Prof. Georg W. Reinberg (Wien) u. a. sowie auf Exkursionen z. B. zur "Zeche Zollverein" (Essen) oder zur "Akademie Mont Cenis" (Herne).

Teilnehmen können Studierende der Fachrichtung Architektur ab dem 4. Fachsemester. Sie sollten bereits über Entwurfserfahrung sowie ein solides Grundlagenwissen auf den Gebieten Bauphysik und energieoptimiertes Bauen verfügen. Die Teilnehmer wohnen in dem nach Passivhausstandard sanierten und mit Architekturpreisen ausgezeichneten Wuppertaler Studentenwohnheim "Neue Burse".

Veranstalter ist das Begleitforschungsteam von EnOB aus Architekturfakultäten der Universitäten Wuppertal, Karlsruhe und Dresden. Dank Förderung der Sommerakademie durch das Bundeswirtschaftsministerium beträgt der Teilnahmebeitrag für Studierende nur 225 €, bei Buchung bis zum 15.05.2009 sogar nur 200 €.

Kontakt:
Dipl.-Ing. Markus Hemp
Fachgebiet Bauphysik und Technische Gebäudeausrüstung
Telefon 0202/439-4295
E-Mail mhemp@uni-wuppertal.de

Homepage des Fachgebiets Technische Bauphysik an der Bergischen Universität

www.enob.info
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2009/0324_sommerakademie.html