Schüler und Studenten optimieren Schwebefähre

16.04.2009

Schüler und Studenten optimieren Schwebefähre

0416_logo_best.jpg

Mit Unterstützung von Maschinenbau-Studierenden der Bergischen Universität entwickeln 14 Oberstufenschüler der Städtischen Gesamtschule Solingen eine Optimierung des Schwebefähren-Systems im Brückenpark Müngsten. Das Projekt findet ab nächsten Mittwoch (22. April) im Rahmen des Kurses „Schwebefähre“ statt und wird veranstaltet vom ZdI-Zentrum BeST (Bergisches Schul-Technikum) des NRW-Innovationsministeriums.

BeST-Projektkoordinator Pascal Kurre. „Das Bergische Schul-Technikum zollt auf diese Weise und gemeinsam mit der Bergischen Entwicklungsagentur, der Lebenshilfe Solingen und der Stadt Solingen dem unerwartet hohen Besucherandrang an der Schwebefähre im Brückenpark Müngsten Tribut.“

Die Schüler und Studenten haben im Rahmen eines Wettbewerbs neun Wochen Zeit, das Antriebssystem der Schwebefähre zu optimieren. Prof. Dr. Peter Gust (Fachgebiet Konstruktion im Fachbereich Architektur, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Sicherheitstechnik) begleitet die Teams als Experte. Jedes der vier Teams erhält für Testaufbauten ein Budget von 500 Euro, das von den Projektpartnern bereit gestellt wird. Der beste Entwurf soll mit weiterer finanzieller Unterstützung aus der Region umgesetzt werden. Die Ergebnispräsentation mit anschließender Preisverleihung findet Ende Juni statt.

Durch das Bergische Schul-Technikum erleben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 aller Gymnasien, Gesamtschulen und Realschulen im Bergischen Städtedreieck Technik adressatengerecht und spannend aufbereitet. Seit 2008 ist BeST ein offizielles Zentrum der Landesinitiative „Zukunft durch Innovation“ (ZdI). Ein Schwerpunktstandort des ZdI-Zentrums BeST ist die Bergische Universität Wuppertal mit ihrem Fachbereich Elektrotechnik, Informationstechnik, Medientechnik. Weitere Schwerpunktstandorte sind die Städtische Gesamtschule Solingen, das Berufsbildungszentrum der Industrie Remscheid (BZI), das Berufskolleg Technik Remscheid und das Deutsche Röntgen-Museum, Remscheid. Die BeST-Kurse schließen mit dem Erwerb eines von Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und den Oberbürgermeistern des Städtedreiecks unterzeichneten Zertifikates ab.

www.nrw-best.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2009/0416_bruecken.html