Brandschutzexperten testen Personenströme in der LTU-Arena

30.04.2009

Brandschutzexperten testen Personenströme in der LTU-Arena

Seit gestern führen Wuppertaler Brandschutzexperten in der Düsseldorfer LTU-Arena experimentelle Untersuchungen zur Personenstromdynamik mit jeweils rund 350 Teilnehmern durch. Die Untersuchungen sind Voraussetzungen für die sichere Planung von Großveranstaltungen und zur Beherrschung von Ausnahmesituationen, die eine Evakuierung großer Menschenansammlungen erforderlich machen. Mitte Mai wird ein ähnlicher Test an zwei Tagen in der Messe Düsseldorf stattfinden.

Die Datenerfassung und Dokumentation der Versuche erfolgt mit einem vom Supercomputing Center des Forschungszentrums Jülich entwickelten System. Großversuche dieser Qualität hat es bisher weltweit noch nicht gegeben. Die Forschungsgruppe der Universität Wuppertal wird geleitet von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Klingsch, der u.a. als Hauptgutachter nach der Brandkatastrophe auf dem Düsseldorfer Flughafen 1996 einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde. Die jetzt laufenden Untersuchungen zur Personenstromdynamik sind weltweit das größte Versuchsprogramm zur Evakuierungsproblematik und werden vom Bundesforschungsministerium gefördert.

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Wolfram Klingsch
Telefon 0202/439-4128
E-Mail klingsch@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2009/0430_brandschutz.html