SIFE-Team Wuppertal wieder im Finale

30.06.2009

SIFE-Team Wuppertal wieder im Finale

Beim diesjährigen Bundeswettbewerb der internationalen Studierendenorganisation "Students in Free Enterprise" hat das Team der Bergischen Universität Wuppertal das Finale erreicht. Die Wuppertaler Studierenden um Teamleiter Kathrin Lambrich und Robert Steyer setzten sich gegen 15 Teams anderer deutscher Universitäten durch. Betreut wurden die Studenten von Christiane Stüttgen und Holger Berg vom Fachgebiet für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung (Prof. Dr. Lambert T. Koch/Prof. Dr. Christine Volkmann).

Im Finale belegte das Team der Bergischen Universität gemeinsam mit der Universität Köln den dritten Platz. Sieger wurde das Team der Uni Mannheim vor Münster. Die Wuppertaler Studierenden präsentierten drei Projekte. Nach dem Motto „We are the Impulse“ unterstützen sie regionale Belange in der Stadt, so die Initiative „(M)eine Stunde für Wuppertal“ oder den Förderverein Eugen Langen Schule.

SIFE ist eine nicht-staatliche, unpolitische Non-Profit-Organisation, die 1975 in den USA gegründet wurde. Heute ist SIFE in 47 Ländern an über 1.800 Universitäten tätig und damit eine der größten internationalen Studentenorganisationen der Welt. Nach dem Motto „Creating Opportunities for Others“ führen die Studierenden nach unternehmerischen und gesellschaftlichen Gesichtspunkten Projekte durch. Die Wuppertaler Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Christine Volkmann: „SIFE ist eine wunderbare Gelegenheit unternehmerisches Denken und Handeln zu initiieren. Unser Team hat dieses Jahr hervorragende Arbeit geleistet!“ Der Wettbewerb fand auf dem Gelände der Freudenberg-Gruppe (u.a. „Vileda“) in Weinheim statt

Kontakt:
Holger Berg
Lehr- und Forschungsgebiet für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung
Wirtschaftswissenschaft – Schumpeter School of Business and Economics
Telefon 0202/439-2475
E-Mail berg@wiwi.uni-wuppertal.de

www.sife.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2009/0630_sife.html