Studenten stärken Wasserquintett

07.08.2009

Studenten stärken Wasserquintett

0807_wasserquintett.jpg Klick auf das Foto: Größere Version (878 x 1092 pix; 925 KB)
Foto Naveros

Die fünf Talsperren Wupper, Bever, Neye, Lingese und Brucher und ihre Flüsse prägen die Landschaft um Radevormwald, Hückeswagen, Wipperfürth und Marienheide und geben dem Projekt „Wasserquintett“ seinen Namen. Bei den Bewohnern der Region ist dieses Projekt der Regionale 2010 bisher wenig bekannt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Brigitte Wolf (Fach Designtheorie) haben sich im Sommersemester sieben Studierende der Bergischen Universität Wuppertal aus den Studiengängen Industrial Design, Kommunikationsdesign und Wirtschaftswissenschaft damit befasst, das Projekt besser in der Region zu verankern, seine Identität zu stärken und die Bekanntheit zu verbessern. Ihre Ergebnisse präsentieren sie am Dienstag, 11. August, um 11 Uhr in der Europäischen Akademie in Hückeswagen.

Die Wuppertaler Studierenden haben ein Handbuch erarbeitet, das Entscheidern und Planern als Orientierung dienen und das Wasserquintett zu einer unverwechselbaren „Marke“ machen soll. Die Identitätsbildung in der Region Wasserquintett gelingt am besten, so die Studierenden, wenn die Bewohner in den Prozess einbezogen werden und selbst ihren Beitrag dazu leisten. Die Studierenden empfehlen, geplante Projekte durch soziale, integrative und kommunikative Aktivitäten zu ergänzen, die die Besonderheiten der Region in der Region selbst stärken, erfahrbar machen und als spezielles Erlebnis nach Außen kommunizieren.

Termin: Dienstag, 11. August, 11.00 Uhr; Ort: Fritz-Perls-Institut/Europäische Akademie in Hückeswagen, Wefelsen 5.

0807_wasserquintett_logo.gif

Kontakt
Prof. Dr. Brigitte Wolf
Telefon 0202/439-5735
E-Mail bwolf@uni-wuppertal.de

Regionalmanagement Wasserquintett
Viviane Stölting
Telefon 02267/64 303, Fax 64 311
E-Mail Viviane.Stoelting@Wasserquintett.de

www.wasserquintett.de
www.uwid.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2009/0807_wasser.html