Neuer Kanzler Dr. Roland Kischkel hat Amt angetreten

01.10.2009

Neuer Kanzler Dr. Roland Kischkel hat Amt angetreten

Der neue Kanzler der Bergischen Universität, Dr. Roland Kischkel (50), hat heute (1. Oktober 2009) sein Amt angetreten. Er ist Nachfolger von Hans-Joachim von Buchka, der aus Altersgründen für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung stand. Dr. Kischkel war bisher Kanzler der Technischen Universität Dortmund.

Der Hochschulrat hatte den Wissenschaftsmanager im Mai einstimmig berufen, der Senat der Universität die Wahl von Dr. Kischkel ebenfalls einstimmig bestätigt. Der neue Kanzler, der seit 2001 dieses Amt an der TU Dortmund innehatte, studierte Germanistik und Pädagogik, war wissenschaftlicher Mitarbeiter eines Drittmittelprojekts an der TU Darmstadt und promovierte 1991 an der Uni Bielefeld über das Thema „Sprache-Recht-Politik – Studien zur rechtlichen und politischen Beschreibung von Sprache“ mit „magna cum laude“.

Danach war Dr. Kischkel Mitarbeiter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), zuletzt als Referatsleiter und Programmdirektor der Abteilung Sonderforschungsbereiche. Nach zehn Jahren bei der DFG ging er als Kanzler an die TU Dortmund.

Am Mittwoch kommender Woche findet im Hörsaalzentrum der Bergischen Universität auf dem Campus Freudenberg die offizielle Amtsübergabe von Hans-Joachim von Buchka auf Dr. Roland Kischkel statt. Den Festvortrag hält der Vorsitzende des Wissenschaftsrates, der Münchener Germanist Prof. Dr. Peter Strohschneider.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2009/1001_kanzler.html