Lesung von Bachmann-Preisträger Tilman Rammstedt Wuppertal’s Reading Champion: Vorlesewettbewerb Englisch für Grundschüler

30.10.2009

Der Kaiser von China kommt

Lesung von Bachmann-Preisträger Tilman Rammstedt
Wuppertal’s Reading Champion: Vorlesewettbewerb Englisch für Grundschüler

Tilman Rammstedt Tilman RammstedtKlick auf das Foto:
Größere Version
(1100 x 1535 pix; 678 KB)
Foto Stefan Maria Rother

(Aktualisiert 9.11.2009) „…und ich bin der Kaiser von China!“ Wer kennt nicht diese liebevoll entrüstete Redewendung, mit der die Zweifel am Wahrheitsgehalt von soeben Gehörtem zum Ausdruck gebracht werden. Vor diesem Hintergrund lässt der Titel des Buches von Tilmann Rammstedt die Erwartung auf eine Lügengeschichte aufkeimen, und die Erwartungen werden nicht enttäuscht. Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ macht am Freitag kommender Woche der Schriftsteller Tilman Rammstedt auf seiner Lesereise Station an der Bergischen Uni. Eine Woche später, am 13. November, treten Grundschüler zur Endausscheidung im Vorlesewettbewerb Englisch an.

Der in Berlin lebende Schriftsteller und Musiker Tilman Rammstedt (33) ist bereits mit Preisen geradezu überhäuft: 2003 Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland, 2005 Kasseler Förderpreis Komische Literatur, 2006 Förderpreis des Landes NRW für junge Künstler, 2008 bekam er ein Stipendium des Deutschen Literaturfonds, im selben Jahr Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis und gewann mit 16 witzigen Schreibmaschinenseiten nicht nur den Ingeborg-Bachmann-Preis, sondern auch ein begeistertes Publikum. Inzwischen ist aus der Geschichte über einen ungewöhnlich vitalen Großvater ein 200-Seiten-Roman geworden, "Der Kaiser von China" (6. November, Universitätsbibliothek, Campus Grifflenberg, 19.30 Uhr).

Eine Woche später, am 13. November, findet ab 9 Uhr vormittags im Vortragssaal der Bibliothek der Vorlesewettbewerb Englisch für Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 statt: „Ready, Steady, Read!“

In den vergangenen Wochen waren an Wuppertaler Grundschulen englische Vorlesewettbewerbe gelaufen. Jetzt sind die Schulsieger eingeladen, in der Universitätsbibliothek ihre Schulen im großen Finale zu vertreten. Die Kinder lesen den Besuchern und einer Jury, die sich aus Vertretern vopn Schule und Universität zusammensetzt, die Geschichte eines außergewöhnlichen Zebras vor. Zum Schluss wird Wuppertal’s Reading Champion 2009 bekannt gegeben. Aber so viel steht schon fest: Es wird noch viele weitere Sieger geben!

Der englische Vorlesewettbewerb wurde von Prof. Dr. Bärbel Diehr (Didaktik des Englischen) gemeinsam mit der Universitätsbibliothek und Wuppertaler Grundschulen organisiert und wird vom Verein „NRW macht Schule“ unterstützt.

Die Aktion „Deutschland liest – Treffpunkt Bibliothek“, in diesem Jahr verbunden mit dem bundesweiten Vorlesetag am 13. November, soll die Bedeutung der Bibliotheken für Kultur und Bildung demonstrieren: Bibliotheken und Bibliothekare bieten freien Zugang zu Informationen und Literatur und erweitern ständig ihr Angebot an elektronischen Medien und Recherchemöglichkeiten.

Die Zusammenarbeit von Universitätsbibliothek und Stadtbibliothek Wuppertal unter dem Motto „Zwei Bibliotheken – ein Programm“ wird fortgesetzt. Die Stadtbibliothek lädt zu drei Veranstaltungen ein, beginnend am 6. + 7. November mit einem großen Bücherflohmarkt. Am 10. November spricht der Märchenforscher Prof. Dr. Heinz Rölleke über die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm: „Berühmte Märchen textnah neu gedeutet“. Ab 12. November läuft die Ausstellung „…und sie lesen doch!“ über Jungen und Männer und ihren Umgang mit Gedrucktem. Diese Veranstaltungen finden in der Zentralbibliothek statt.

Für alle Veranstaltungen gilt: Eintritt frei!

Kontakt:
Uwe Stadler
Direktor der Universitätsbibliothek
Telefon 0202/439-2691

Prof. Dr. Bärbel Diehr
Telefon 0202/439-2255
E-Mail diehr@uni-wuppertal.de

www.treffpunkt-bibliothek.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2009/1030_bibliothek.html