Privatdozent Dr. Theodor Stemper zum Professor ernannt

14.01.2010

Privatdozent Dr. Theodor Stemper zum Professor ernannt

Prof. Stemper (links) und Rektor Prof. Koch. Prof. Stemper (links) und Rektor Prof. Koch.Klick auf das Foto:
Größere Version
(1422 x 1881 pix; 1,26 MB)
Foto Janine Dietz

Dr. phil. Theodor Stemper, Privatdozent in der Betriebseinheit Sportwissenschaft und Allgemeiner Hochschulsport der Bergischen Universität, ist zum „außerplanmäßigen Professor“ (apl. Prof.) ernannt worden.

Der Sportwissenschaftler wurde 1955 in Wickede/ Ruhr geboren und studierte Sportwissenschaft und Anglistik an den Universitäten Paderborn und Köln sowie an der Deutschen Sporthochschule Köln. Für das beste Examen als Diplom-Sportlehrer erhielt er 1979 die August-Bier-Plakette.

Nach Tätigkeit an der Deutschen Sporthochschule und Referendariat für das Lehramt am Gymnasium arbeitete er von 1985 bis 2005 als Wiss. Angestellter am Institut für Sportwissenschaft der Heinrich- Heine-Universität Düsseldorf, wo er 1994 promoviert wurde und sich 2001 habilitierte. Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch überreichte Prof. Stemper die Ernennungsurkunde.

Prof. Stemper hat acht Bücher geschrieben bzw. herausgegeben, zwei Zeitschriften mitbegründet (zu Herz, Sport und Gesundheit, Gesundheitssport und Sporttherapie in Theorie und Praxis) sowie zahlreiche Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften verfasst. Seine aktuellen Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind das Fitnesstraining und die motorische Entwicklung und Förderung von Kindern und Jugendlichen.

Neben zahlreichen Publikationen zum gesundheitsorientierten Fitnesstraining, dem er sich bereits in seiner Dissertation gewidmet hatte, hat Prof. Stemper seit 2003 auch die konzeptionelle und wissenschaftliche Begleitung des „Düsseldorfer Modells der Bewegungs-, Sport- und Talentförderung“ inne. In den vergangenen Jahren kamen im Rahmen von Drittmittelprojekten auch Hilden, Ratingen und Dormagen dazu. Mittlerweile sind in diesen Projekten unter Leitung von Prof. Stemper mehr als 40.000 Kinder an Grundschulen und Sekundarschulen motorisch getestet und beraten worden.

Neben seiner universitären Lehr- und Forschungstätigkeit hat Prof. Stemper seit Jahren auch zahlreiche Funktionen im Fitness- und Gesundheitsbereich bekleidet. Er war bereits 1983 Gründungs- und langjähriges Vorstandsmitglied des Deutschen Verbandes für Gesundheitssport und Sporttherapie. Seit 1997 ist er Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Deutschen Sportstudio-Verbandes, seit 2003 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Prae-Fit, deren Qualitätsprüfung für Fitnessanlagen kürzlich mit dem TÜV Rheinland fusionierte, seit 2009 Ausbildungskoordinator für Fitness des Deutschen Fitness- und Aerobic-Verbandes e.V. und nicht zuletzt bereits seit mehreren Jahren Mitglied in verschiedenen sportbezogenen Expertenkommissionen des Landes NRW.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0114_stemper.html