Dr. Barbara Rüdiger-Mastandrea neue Professorin für Stochastik

25.02.2010

Dr. Barbara Rüdiger-Mastandrea neue Professorin für Stochastik

Dr. Barbara Rüdiger-Mastandrea (44), Juniorprofessorin für Stochastik und ihre Anwendungen in den Naturwissenschaften an der Universität Koblenz- Landau, ist als Professorin für Stochastik an die Bergische Universität berufen worden.

Prof. Rüdiger-Mastandrea, geboren in Rom, studierte nach ihrem Abitur an der Deutschen Schule in Rom Mathematik an der Universität Roma, wo sie 1996 promovierte. 1996 kam sie als Stipendiatin an die Ruhr-Universität Bochum, wechselte 2001 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an die Universität Bonn und wurde 2003 Juniorprofessorin an der Universität Koblenz-Landau.

Beim Wettbewerb „MatheErleben“ im Jahr der Mathematik 2008 wurde Barbara Rüdiger für ihr Projekt „Die Zeit ist nicht umkehrbar. Beziehung und Zufall in Mathematik und Theaterspiel – spielerisches Erleben stochastischer Prozesse“ ausgezeichnet, das in Zusammenarbeit mit der Gesamtschule Bonn-Beuel und dem Dramatischen Zentrum Bonn e.V. entstand.

Das Lehr- und Forschungsinteresse von Prof. Rüdiger-Mastandrea an der Bergischen Universität: u.a. stochastische Modelle für Probleme der Physik und Finanzmathematik entwickeln. Barbara Rüdiger: „Ich freue mich, wenn mich Lehramtstudenten zu neuen didaktischen Methoden herausfordern, mit denen ich diese Modelle weit verbreitet verständlich machen kann.“

Kontakt:
Prof. Dr. Barbara Rüdiger-Mastandrea
Lehr- und Forschungsgebiet Angewandte Mathematik/Stochastik/Statistik
Telefon 0202/439-3678
E-Mail ruediger@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0225_mastandrea.html