Über 300 Informatiklehrer zu Gast an der Bergischen Universität

15.03.2010

Informatiktag NRW

Über 300 Informatiklehrer zu Gast an der Bergischen Universität

Der neunte Informatiktag NRW startete mit einem Vortrag von Dr.-Ing. Hans-Werner Hein im vollbesetzten Hörsaal 14. Der neunte Informatiktag NRW startete mit einem Vortrag von Dr.-Ing. Hans-Werner Hein im vollbesetzten Hörsaal 14.Foto Friederike von Heyden

(Aktualisiert 22.03.2010) Wie können Verschlüsselungstechniken in der „Spionschule“ erlernt werden? Kann mit Mobiltelefonen wirklich so gut Informatik unterrichtet werden wie mit Computern? Was hat Kunst mit Informatik zu tun? Dass eine Fortbildung keine trockene Veranstaltung sein muss, zeigt jedes Jahr der Informatiktag NRW, der am Montag, 22. März, zum neunten Mal stattfand. Gastgeber in diesem Jahr war die Bergische Universität Wuppertal, die zu der Veranstaltung 300 Informatiklehrerinnen und -lehrer aus ganz NRW auf dem Campus Grifflenberg an der Gaußstraße begrüßen durfte.

Auf der Tagung der Fachgruppe „Informatische Bildung in NRW“ der Gesellschaft für Informatik diskutierten die Informatiklehrkräfte in über 21 Workshops und Vorträgen Unterrichtsideen mit ihren Kollegen.

Prof. Andreas Frommer, Leiter der Arbeitsgruppe Angewandte Informatik an der Bergischen Uni: „Ich freue mich, dass wir auf Grund des Engagements vieler Mitarbeiter an unserer Universität diese NRW-weit wichtigste Lehrerfortbildung in der Informatik nach Wuppertal holen konnten.“

Dr. Ludger Humbert, Lehrbeauftragter für Didaktik der Informatik an der Wuppertaler Universität und Vorsitzender der Fachgruppe „Informatische Bildung in NRW“ über die Berufsauffassung seiner Fachkollegen: „Die Informatiklehrer haben – ohne administrative Unterstützung – bundesweite Bildungsstandards für das Schulfach Informatik entwickelt, organisieren eigene Fortbildungen und treffen sich jährlich, um über gelungenen Informatikunterricht zu diskutieren.“

http://nw.schule.de/gi/informatiktag/informatiktag2010/


Kontakt
:
Prof. Dr. Andreas Frommer
Telefon 0202/439-2979
E-Mail Andreas.Frommer@math.uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0315_informatik.html