In Kooperation mit der Technischen Akademie Wuppertal

16.03.2010

Auch ohne Abi zum Bachelor der Ingenieurwissenschaften!

In Kooperation mit der Technischen Akademie Wuppertal

Studieninteressierte mit Fachhochschulreife können sich auch in diesem Jahr wieder für einen universitären ingenieurwissenschaftlichen Bachelor-Studiengang qualifizieren: In Kooperation mit der Bergischen Universität bietet die Technische Akademie Wuppertal dazu einen studienvorbereitenden Kurs an. Prof. Dr. Andreas Frommer, Prorektor für Studium und Lehre: „Mit diesem Angebot tun wir etwas gegen den Fachkräftemangel!“ Der Kurs läuft vom 5. Juli bis 12. August und kostet 200 Euro. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Prorektor Prof. Dr. Andreas Frommer Prorektor Prof. Dr. Andreas Frommer

Mathematik, Physik und Englisch stehen 24 Tage lang auf dem Stundenplan der Teilnehmer: Gleichungen und Ungleichungen, Geometrie und Lineare Algebra, Mechanik, Akustik und Optik, englische Fachtexte lesen und schreiben.

Prof. Frommer: „Mit erfolgreichem Abschluss haben die Teilnehmer einen Wissensstand, der dem Abitur entspricht und können sich zum Wintersemester in verschiedenste Ingenieurstudiengänge einschreiben.“ Im Einzelnen sind das die Bachelor-Studiengänge Bauingenieurwesen, Druck und Medientechnologie, Elektrotechnik und Maschinenbau – diese vier Studiengänge werden auch als duale Studiengänge mit parallel laufender gewerblicher Ausbildung angeboten! – sowie Sicherheitstechnik und Informationstechnologie.

Der Kurs wird mit einer von der Universität abgenommenen Prüfung abgeschlossen.

Kontakt:
Bergische Universität Wuppertal
Prof. Dr. Andreas Frommer
Prorektor für Studium und Lehre
Telefon 0202/439-2217
E-Mail Andreas.Frommer@math.uni-wuppertal.de

Technische Akademie Wuppertal
Dipl.-Kauffrau Angela Nordhausen
Abteilungsleiterin Studiengänge
Telefon 0234/4592-209
E-Mail angela.nordhausen@taw.de

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der
Homepage der Bergischen Universität oder der Homepage der TAW.

Flyer zum TAW-Kurs

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0315_taw.html