Lichtinstallation von Wuppertaler Studierenden in der Herz Jesu Kirche

16.04.2010

Lichtinstallation von Wuppertaler Studierenden in der Herz Jesu Kirche

Eine kunstvolle Verbindung von Klang und Licht präsentierten Carolin Herrmann, Robin Höke und Daniela Nählen, Studierende von Prof. Jürg Steiner (Fachgebiet Ausstellungs- und Messe-Design), Mitte März in der Elberfelder Herz-Jesu-Kirche.

Verbanden in der Elberfelder Herz-Jesu-Kirche Klang mit Licht (v.l.n.r.): Carolin Herrmann, Robin Höke und Daniela Nählen. Verbanden in der Elberfelder Herz-Jesu-Kirche Klang mit Licht (v.l.n.r.): Carolin Herrmann, Robin Höke und Daniela Nählen.

Auf Anregung der Organistin der Elberfelder Herz-Jesu-Kirche, Mascha Malachovskaja, hatten sich die drei Studenten von der Architektur des Gotteshauses und seinem Orgelklang inspirieren lassen. Mit Hilfe von Licht brachten sie dem Publikum „Bilder einer Ausstellung“ des russischen Komponisten Modest Mussorsky nicht nur akustisch, sondern auch visuell näher.

„Unsere Lichtinstallation sollte der Musik nicht den Rang ablaufen, sondern durch Bewegungen, Farben und Form zu einem intensiveren Erlebnis für die Zuschauer machen. Unsere wesentlichen Aufgaben waren die Interaktion mit dem sakralen Innenraum, die technische Umsetzung und der konzeptionelle Umgang mit dem Stück“, so die Studierenden.

Die musikalischen Interpreten von „Bilder einer Ausstellung“ waren die Organistin Daria Burlak und der Schlagzeuger Pavel Bialiayeu.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0416_licht.html