Bergische Universität gründet School of Education

05.05.2010

Bergische Universität gründet School of Education

(Aktualisiert 21.10.2010) Die Bergische Universität gründet eine „School of Education“ und erhält dafür in den kommenden fünf Jahren vom Land NRW insgesamt 2,25 Millionen Euro. Die Universität reagiert mit der Gründung der School of Education auf eine Änderung des Hochschulgesetzes in Verbindung mit dem neuen Lehrerausbildungsgesetz.

Nach Beschluss des Rektorates sowie positiver Stellungnahme des Hochschulrates hatte auch der Senat der Gründung zugestimmt. In der neuen Wuppertaler School of Education sollen künftig Verantwortlichkeiten und Ressourcen für die schulbezogene Bildungsforschung konzentriert werden. Zugleich übernimmt sie wichtige Aufgaben in der Lehrerbildung, vor allem bei der Koordinierung der Beiträge aus den sieben Fachbereichen zur Lehrerbildung. Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch: „Mit dieser Neugründung erzielen wir eine weitere Qualitätssteigerung unserer Lehrerbildung.“ Die zusätzlichen Landesmittel dienen dem Ausbau der neuen School of Education sowie der Besetzung fachdidaktischer Stellen und der Ausbildung des fachdidaktischen Nachwuchses.

Im Hochschulgesetz heißt es: „Die lehrerbildenden Universitäten richten Zentren für Lehrerbildung als eigenständige Organisationseinheit mit Entscheidungs-, Steuerungs- und Ressourcenkompetenz ein, die diese in enger Abstimmung mit den in der Lehrerbildung tätigen Fachbereichen wahrnehmen." Zum ständigen Personal der neuen School of Education gehören zunächst namentlich die Mitglieder des bislang im Fachbereich Bildungs- und Sozialwissenschaften angesiedelten Zentrums für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ZBL). Weitere Wissenschaftler können kooptiert werden.

Das Konzept sieht eine enge Kooperation mit den Fachbereichen vor. Dazu wird in der School of Education ein gemeinsamer Studienausschuss mit den Fachbereichen gebildet. So soll gewährleistet werden, dass die Interessen aller lehrerbildenden Fachbereiche berücksichtigt und aufeinander abgestimmt sind.

Dem Beschluss zur Einrichtung der neuen Wuppertaler School of Education war ein mehrmonatiger Diskussionsprozess über die Möglichkeiten der Umsetzung der neuen gesetzlichen Regelungen an der Bergischen Universität vorausgegangen. Kooperation und Koordination in der Lehrerbildung werden durch die School of Education deutlich verbessert und die schulbezogene Bildungsforschung der Bergischen Universität national und international weiter profiliert.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0505_school.html