Sommertheater wird fortgesetzt: Shakespeare live!

25.05.2010

Sommertheater wird fortgesetzt: Shakespeare live!

0525_shakespeare.jpg

Professionelle Künstler, Kinder und Jugendliche des Bergischen Landes, Auszubildende, Senioren und Studierende der Bergischen Universität erarbeiten drei verschiedene Sichtweisen auf ein Drama von William Shakespeare. Dabei werden alle Arten der Kultursparten wie Theater, Bildende Kunst, Fotografie, Lichtdesign, Videokunst, Musik und Tanz angesprochen. Erneut arbeitet Shakespeare live! mit der Bergischen Universität zusammen. So wird der Fachbereich Kunst und Design einen Kunstparcours gestalten.

Schon im Vorfeld waren Musiker, bildende Künstler, Fotografen und Designer von den Initiatoren aufgerufen worden, sich mit Ideen am Festival zu beteiligen. Anfang April trafen sich die Akteure während eines Symposiums, um die Bearbeitung der gemeinsamen Theatervorlage zu besprechen. Das Theaterstück und seine zu erarbeitenden Puzzelteile wurden vorgestellt, und jede Gruppe suchte sich ihre Szene zur Bearbeitung.

In den Arrenberg’schen Höfen finden das Hauptfestival und die meisten Aktivitäten statt. Um die Anwohner vor Lärm zu schützen und den Bands und Orchestern einen sicheren Platz zu bieten, finden die Musikveranstaltungen in der Shakespeare live!-Halle statt. Eine Kunstausstellung mit Bildern, Collagen, Skulpturen und Installationen sind im Park des alten Krankenhauses untergebracht. Dort können die Besucher in einem Rundgang Shakespeare auf außergewöhnliche Art kennen lernen. Die Theateraufführungen werden später auf drei Freilichtbühnen verteilt. Hier finden jeweils zwei Szenen abwechselnd auf einer Bühne statt. Der Zuschauer hat nun die Möglichkeit Shakespeare auf die unterschiedlichste Weise kennen zu lernen und durch die verschiedensten Blickwinkel zu betrachten.

Shakespeare live! arbeitet mit den Fächern Germanistik (Prof. Dr. Elisabeth Stein), Anglistik (Dr. Annette Kroschewski), Kunstpädagogik (Suzanne Catrein) und Pädagogik (Prof. Dr. Cornelia Gräsel) zusammen. Die Studierenden fertigen unter einem wissenschaftlichen Schwerpunkt einen Projektbericht oder eine Bachelor-, Staatsexamens- oder Masterarbeit an, die von den Dozenten, die das Projekt unterstützen, angenommen und beurteilt wird.

www.shakespearelive.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0525_shakespeare.html