UNIKONZERT mit dem Bergischen Blechbläser-Ensemble

09.06.2010

Canzona, Blech und Blues

UNIKONZERT mit dem Bergischen Blechbläser-Ensemble

0407_blechblaeser.jpg

Mit dem UNIKONZERT am kommenden Mittwoch, 16. Juni, erinnert das Bergische Blechbläser-Ensemble daran, dass es vor gut 25 Jahren von Studenten der damaligen Bergischen Universität/Gesamthochschule Wuppertal gegründet wurde. In der Wuppertaler Pauluskirche spielen die Musiker mit Trompeten, Waldhörnern, Posaunen und Tuba unter Leitung von Rudolf Meier originale Bläsermusik und Bearbeitungen aus fünf Jahrhunderten. Improvisationen an der Orgel ergänzen das Programm.

Ob ehemaliges Orchestermitglied, Chemiker, Jugend-Musiziert-Gewinner, Musikschullehrer, Arzt oder Theologe, das Herz aller Mitglieder des Bergischen Blechbläser-Ensembles schlägt für die geblasene Musik. Sie spielen alles, was Zuhörern und den Bläsern selbst Spaß macht, und setzen dabei auf Qualität sowohl in der Auswahl der Stücke als auch bei ihrer Darbietung.

Das Repertoire der Gruppe reicht von alten Tänzen und Gabrielis Canzonen über Bearbeitungen klassischer Musik in „Zehner-Besetzung“ bis zur Kirchenmusik. Die Bergischen Blechbläser spielen Unterhaltsames und Evergreens von George Gershwin, Chris Hazell, aber auch den „Grassauer Zwiefachen“.

1984 gründeten Studenten der Bergischen Universität das Ensemble unter Leitung von Martin Sander, Initiator und Arrangeur bis 2004. Anfänglich konzertierte die Gruppe an der Uni Wuppertal und im Bergischen Raum. Nach erfolgreicher Einspielung einer CD mit amerikanischen Titeln folgten Einladungen zu überregionalen Auftritten und Konzertreisen nach Polen und Ungarn. Im Sommer 2006 übernahm Heinz Rudolf Meier, Kirchenmusiker im Ruhestand, die musikalische Leitung des Ensembles.

Termin: 16. Juni 2010, Pauluskirche, Wuppertal-Unterbarmen, 20.00 Uhr, Vorverkauf Bücher Köndgen@uni, Infozentrum Döppersberg, Vorverkauf 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Abendkasse 9 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Weitere Informationen finden Sie hier.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0609_unikonzert.html