Exkursion in die Industrieregion Bergisches Städtedreieck

18.06.2010

Exkursion in die Industrieregion Bergisches Städtedreieck

Die Wuppertaler Studierenden machten auf ihrer Exkursion durch das Bergische Städtedreieck Halt bei Dirostahl in Lüttringhausen. Sie wurden begleitet von Dipl.-Ök. Holger Berg (1. Reihe, links außen), Dr. Roman Diederichs (oberste Reihe, links außen), Prof. Dr. Christine Volkmann (1. Reihe, 3. von links), Dr. Manfred Diederichs (1. Reihe, 2. von rechts) und Michael Wenge, Hauptgeschäftsführer IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid (1. Reihe, rechts außen). Die Wuppertaler Studierenden machten auf ihrer Exkursion durch das Bergische Städtedreieck Halt bei Dirostahl in Lüttringhausen. Sie wurden begleitet von Dipl.-Ök. Holger Berg (1. Reihe, links außen), Dr. Roman Diederichs (oberste Reihe, links außen), Prof. Dr. Christine Volkmann (1. Reihe, 3. von links), Dr. Manfred Diederichs (1. Reihe, 2. von rechts) und Michael Wenge, Hauptgeschäftsführer IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid (1. Reihe, rechts außen).

24 Studierende der Bergischen Universität nahmen im Rahmen des Seminars „Industrielle Cluster und Strukturentwicklung im Bergischen Land“ an einer Exkursion durch das Bergische Städtedreieck als Industriestandort teil. Das Seminar ist eine Kooperation zwischen der Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid und dem Lehr- und Forschungsgebiet für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung unter Leitung von Prof. Dr. Christine Volkmann, Schumpeter School of Business and Economics. Michael Wenge, Hauptgeschäftsführer der IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid und einer der Seminarleiter, führte die Studierenden durch die Region und erläuterte ihnen Entwicklungsansätze, industrielle Planungen und Besonderheiten der drei Städte.

Erster Höhepunkt der Exkursion: ein Besuch der Firma „Dirostahl“ in Remscheid- Lüttringhausen. Dort erhielten die Studierenden interessante Einblicke in die Abläufe eines bergischen Traditionsunternehmens. Dr. Manfred Diederichs, persönlich haftender Gesellschafter, und sein Sohn Dr. Roman Diederichs führten die Wuppertaler Studierenden auf einer zweistündigen Tour persönlich durch ihr Unternehmen und präsentierten typisch bergische Aspekte des innovativen und langfristig ausgerichteten Familienunternehmens. Zu den weiteren Stationen der Exkursion zählten u.a. der Müngstener Brückenpark als Beispiel eines gelungenen Entwicklungsprojektes sowie als Abschluss ein Besuch des Werksverkaufs der Firma HARIBO in Solingen.

Neben der Vermittlung von Wissen über die Bergische Region ist der nähere Anschluss der Universität an die Bergische Wirtschaft ein Fokus des Seminars. Prof. Dr. Volkmann: „Unser Ziel ist es, unsere Studierenden mit ihrer Region vertraut zu machen. Wir wollen ihnen die Bergische Region als einen attraktiven Wirtschaftsraum mit interessanten, zukunftsorientierten Arbeitgebern nahe bringen.“

Kontakt:
Dipl.-Ök. Holger Berg
Fachbereich Wirtschaftswissenschaft – Schumpeter School of Business and Economics
Telefon 0202/439-2475
Fax 0202/439-2464
E-Mail berg@wiwi.uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0618_exkursion.html