Prof. Dr. Armin Seyfried erforscht Krisenfall bei Großveranstaltungen

22.06.2010

Prof. Dr. Armin Seyfried erforscht Krisenfall bei Großveranstaltungen

0622_seyfried.jpg Klick auf das Foto: Größere Version (1944 x 2592 pix; 2,25 MB)

Dr. Armin Seyfried (43), Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Jülich Supercomputing Centre, ist zum Professor für Computersimulation für Brandschutz und Evakuierung an der Bergischen Universität ernannt worden.

Armin Seyfried studierte Physik in Wuppertal, wo er 1998 auch promovierte. Dr. Seyfried war von 1996 bis 1999 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bergischen Universität tätig, ab 1999 im Ingenieurbüro für Brandschutz Wuppertal (IfBW) GmbH. Seit 2004 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Jülich Supercomputing Centre, Forschungszentrum Jülich.

Forschungsinteressen von Prof. Seyfried sind u.a. Grundlagen der Fußgängerdynamik, Planung und Optimierung von Rettungswegen sowie Modellierung und Simulation von Brand- und Rauchdynamik.

Der gebürtige Franke ist seit 2008 Koordinator des Projektes „Hermes – Erforschung eines Evakuierungsassistenten für den Krisenfall bei Großveranstaltungen“ im Rahmen des Sicherheitsforschungsprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Ziel des Projektes ist, die Sicherheit von Personen bei Großveranstaltungen mit Hilfe eines Evakuierungsassistenten zu verbessern.

Der Assistent unterstützt die Entscheidungsträger (Betreiber, Sicherheitsdienst, Polizei und Feuerwehr) durch frühzeitige Stauprognosen, die Lage richtig einzuschätzen und Sicherheitspersonal und Rettungskräfte optimal einzusetzen. Prof. Seyfried: „Es besteht außerdem die Möglichkeit, schon im Vorfeld von Veranstaltungen mögliche Gefahrensituationen zu analysieren und durch angepasste Notfallpläne oder die gezielte Schulung der Sicherheitskräfte diesen Situationen zu begegnen.“ 2011 soll der Evakuierungsassistent in der ESPRIT Arena in Düsseldorf getestet werden.

Partner in dem Verbundprojekt sind neben dem Forschungszentrum Jülich und der Bergischen Universität u.a. die Universitäten Bonn und Köln, die Feuerwehr Düsseldorf, das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW und die ESPRIT Arena.

www.fz-juelich.de/jsc/hermes


Kontakt:
Prof. Dr. Armin Seyfried
Fachbereich Architektur, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Sicherheitstechnik
Telefon 0202/439-4058
E-Mail seyfried@uni-wuppertal.de


Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0622_seyfried.html