„Kreatives Chaos“ – ein Buch von Germanisten

09.07.2010

„Kreatives Chaos“ – ein Buch von Germanisten

(Aktualisiert 13.09.2010) „Kreatives Chaos“ heißt eine Anthologie mit literarischen Texten von 21 Wuppertaler Germanistik-Studentinnen und Studenten – das „erste literarische Manifest der Generation Bachelor“, wie die Herausgeberinnen formulieren. „Kreatives Chaos“ präsentiert eine literarischen Reise voller Überraschungen, dramatischer Ereignisse und schicksalhafter Entdeckungen.

Die Geschichten sind ebenso bunt und unterschiedlich wie ihre Autorinnen und Autoren. Da gibt es brutale Morde, märchenhafte Liebesgeschichten aus fremden Kulturen, plötzliche Eintritte in phantastische Welten oder groteske Unglücke. „Kreatives Chaos“ entstand im Rahmen eines Proseminar über kreatives Schreiben bei Dr. Stefan Neumann.

Die Idee der Buchpublikation verfestigte sich, als sich eine Gruppe von Studentinnen bildete, die das Projekt auf eigene Initiative hin voran trieb. Dr. Neumann: „Die Studentinnen haben viel Arbeit und Nerven investiert, um den vorliegenden Band zu publizieren. Von der Mittelbeschaffung über die Auswahl und das Lektorat bis zur Gestaltung haben sie diese Mammutaufgabe umgesetzt, worauf ich stolz bin!“

Podcasts zum Buch finden Sie hier.

Kontakt:
Sarah Hörig, E-Mail 750566@uni-wuppertal.de
Nathalie Weckwarth, E-Mail 720360@uni-wuppertal.de

Dr. Stefan Neumann
Telefon 0202/439-2148
E-Mail sneumann@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0709_chaos.html