Romanistin Dr. Katrin Schmitz zur Juniorprofessorin ernannt

10.08.2010

Romanistin Dr. Katrin Schmitz zur Juniorprofessorin ernannt

0810_KatrinSchmitz_kl.jpg Klick auf das Foto: Größere Version (2000 x 1300 pix; 1,18 MB)

Priv.-Doz. Dr. Katrin Schmitz (41), Professurvertreterin an der Universität Freiburg, ist zur Juniorprofessorin für Romanische Sprachwissenschaft an der Bergischen Universität ernannt worden.

Nach einer Ausbildung zur Notargehilfin studierte die gebürtige Hamburgerin Romanistik an der Universität Hamburg. Ab 1998 forschte Katrin Schmitz als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer Expertengruppe zum Thema „Frühkindliche Mehrsprachigkeit: Italienisch/Deutsch und Französisch/Deutsch“ an der Universität Hamburg.

Nach ihrer Promotion 2004 war sie bis 2009 als Wissenschaftliche Angestellte im Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften an der Bergischen Universität tätig, wo sie sich mit einer sprachhistorischen Arbeit zur Entwicklung des Passivs im Spanischen, Italienischen und Französischen 2009 habilitierte. Im Wintersemester 2009/10 arbeitete sie als Professurvertreterin an der Uni Freiburg.

Lehr- und Forschungsschwerpunkte von Prof. Schmitz sind der mehrsprachige Erst- und Zweitspracherwerb, das bilinguale Individuum sowie die Schnittstellen von Syntax, Semantik und Lexikon aus heutiger und historischer Perspektive.

Kontakt:
Prof. Dr. Katrin Schmitz
Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften
Telefon 0202/439-2373
E-Mail kschmitz@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/0810_schmitz.html