Soroptimist-Förderpreis für Ökonomin Dr. Alexandra Schwarz

11.10.2010

Soroptimist-Förderpreis für Ökonomin Dr. Alexandra Schwarz

Dr. Alexandra Schwarz (36) hat den Dissertations-Förderpreis der drei Wuppertaler Soroptimist Clubs – Club Wuppertal, Club Bergisch Land und Club Toelleturm – in Höhe von 2.500 Euro erhalten. Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Festaktes zum 50jährigen Bestehen des Soroptimist Clubs Wuppertal vergangenen Samstag in der Historischen Stadthalle statt.

Alexandra Schwarz studierte Wirtschaftswissenschaft an der Bergischen Universität. Nach ihrem Abschluss als Diplom-Ökonomin 2002 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin von Wirtschaftsstatistiker Prof. Dr. Gerhard Arminger, bei dem sie 2008 promovierte. In ihrer Dissertation „Lokale Scoring-Modelle“ beschäftigte sich die gebürtige Wuppertalerin mit statistischen Verfahren, die zur Bewertung und Vorhersage von Kundenverhalten eingesetzt werden, zum Beispiel im Rahmen einer Kreditprüfung.

Seit 2009 ist Dr. Alexandra Schwarz Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung in Frankfurt am Main. Sie beschäftigt sich dort vor allem mit Fragen der Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens, der individuellen Studienfinanzierung sowie der regionalen Analyse und Planung von Schulstandorten.

Zur Förderpreis-Jury gehörten Mitglieder aller drei Wuppertaler Soroptimist Clubs: Prof. Dr. Margareta Heilmann, Mathematikerin an der Bergischen Universität, Dr. Ingrid Henkels, Ehrenvorsitzende der Gesellschaft der Freunde der Bergischen Universität, Dr. Annette Sell, Philosophin an der Ruhr-Universität Bochum, Prof. Dr. Kerstin Schneider, Wirtschaftswissenschaftlerin an der Bergischen Universität. Dr. Karin Freifrau von Schorlemer, Rechtsanwältin, Wuppertal, Dr. Walburga Temminghoff, Psychologin, Wuppertal, und Prof. Dr. Susanne Uhmann, Germanistin/Linguistin, Bergische Universität Wuppertal.

Soroptimist International ist die weltweit größte Service-Vereinigung berufstätiger Frauen mit fast 100.000 Mitgliedern in 125 Ländern. In Deutschland gibt es zur Zeit rund 190 Clubs mit etwa 5700 aktiven Mitgliedern. Durch das weltweite Netzwerk und internationale Partnerschaften entwickeln und realisieren Soroptimistinnen Projekte mit dem Ziel, das Leben von Frauen und Kindern zu verbessern.

Homepage der Soroptimist Clubs
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/1011_schwarz.html