Vortrag von Prof. Cornelia Gräsel im Rahmen der Reihe UniTal

09.11.2010

Was verzerrt die Notengebung von Lehrern?

Vortrag von Prof. Cornelia Gräsel im Rahmen der Reihe UniTal

1109_graesel.jpg

Schon in jungen Jahren macht so mancher Schüler die schmerzhafte Erfahrung, dass er seine schulischen Leistungen ganz anders einschätzt als seine Lehrer. Der Grund dafür kann beim Schüler liegen, muss er aber nicht – wie Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Leiterin des Instituts für Bildungsforschung in der School of Education der Bergischen Universität, mit wissenschaftlichen Studien belegen kann. „Was verzerrt die Notengebung von Lehrern“, lautet das Thema ihres Vortrags im Rahmen der Reihe UniTal am Donnerstag, 11. November. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Citykirche Elberfeld. Der Eintritt ist frei.

UniTal ist eine populärwissenschaftliche Vortragsreihe von Professoren der Bergischen Universität, veranstaltet von der Gesellschaft der Freunde der Bergischen Universität (GFBU) und der Westdeutschen Zeitung in Zusammenarbeit mit der CityKirche Elberfeld.

Weitere Informationen zum Vortrag von Prof. Gräsel finden Sie unter www.wz-newsline.de.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/1109_graesel.html