15. Internationales Symposium für Architekturtheorie

16.11.2010

Kraftakt Architektur

15. Internationales Symposium für Architekturtheorie

1116_agt_symposium.jpg

Die künftige Rolle von Architektur und Städtebau steht im Mittelpunkt des 15. Internationalen Symposiums für Architekturtheorie an der Bergischen Universität Wuppertal. Am Donnerstag und Freitag kommender Woche (25./26.11.) diskutieren internationale Experten aus den Disziplinen Architektur, Architekturtheorie, Kunstgeschichte, Soziologie und Philosophie in der Pauluskirche u.a. über Architektur als Medium des Sozialen, Architektur zwischen Krise, Streik und Intervention sowie die Fragen „Architektonische Form – fremdbestimmt oder autonom?“ und „Sind ArchitektInnen Odysseus oder Kalypso?“.

Das 15. Internationale Symposium für Architekturtheorie ist das letzte Symposium des Instituts für Architekturgeschichte und Architekturtheorie der Bergischen Universität Wuppertal unter Leitung von Prof. Frank R. Werner.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos.

Termin: 25.11. (10-19.30 Uhr), 26.11. (9.30.-17.15 Uhr); Ort: Bergische Universität Wuppertal, Campus Haspel, Pauluskirche, Pauluskirchstraße.

www.agt.uni-wuppertal.de


Kontakt
:
Prof. Frank R. Werner
Telefon 0202/439-4117
E-Mail agt@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/1116_agt.html