Regionalbeirat der Bergischen Universität hat getagt

16.11.2010

Regionalbeirat der Bergischen Universität hat getagt

(Aktualisiert 17.11.2010) Zum sechsten Mal hat am vergangenen Freitag der Regionalbeirat der Bergischen Universität getagt. Der Regionalbeirat hat die Aufgabe, die regionale Einbindung der Bergischen Universität zu fördern. Mit dieser Zielsetzung berät er Rektorat und Hochschulrat. Tagesordnungspunkte waren u.a. die aktuelle Hochschulpolitik nach dem Regierungswechsel in NRW sowie die Gründung der School of Education und des Zentrums für Weiterbildung.

Die Oberbürgermeister von Wuppertal, Solingen und Remscheid sind Kraft Amtes Mitglieder des Beirats. Zu den weiteren Mitgliedern des Regionalbeirats zählen die Leitung der Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Remscheid-Solingen, der Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde der Bergischen Universität (GFBU) sowie die Leitungen der sogenannten An-Institute der Universität in Solingen und Remscheid. Die Bergische Universität hatte den Regionalbeirat 2008 an Stelle des früheren Kuratoriums konstituiert.

Tagungsort des 6. Regionalbeirats war erstmals, auch als Ausdruck der guten Zusammenarbeit, die Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Remscheid-Solingen.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/1116_regionalbeirat.htm