Dr. Christoph Schubert ist neuer Professor für Latein

24.11.2010

Dr. Christoph Schubert ist neuer Professor für Latein

1124_schubert.jpg Klick auf das Foto: Größere Version (1425 x 2391 pix; 1,86 MB)

Dr. Christoph Schubert (40), Lehrstuhlvertreter an der Universität zu Köln, ist zum Professor für Klassische Philologie/Latein an der Bergischen Universität ernannt worden.

Nach dem Abitur in Passau studierte Christoph Schubert Latein, Griechisch und Französisch an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und Jena sowie der Sorbonne in Paris. 1998 promovierte er an der Uni Erlangen-Nürnberg zum Thema „Studien zum Nerobild in der lateinischen Dichtung der Antike“.

Dr. Christoph Schubert war Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Jena und Erlangen-Nürnberg, wo er sich 2007 auch habilitierte. Prof. Schubert war als Lehrstuhlvertreter an den Universitäten Jena, Regensburg, Berlin, Bochum und Köln tätig, bevor er zum Wintersemester an die Bergische Universität Wuppertal berufen wurde.

Lehr- und Forschungsschwerpunkte von Prof. Schubert sind die lateinische Dichtung der frühen Kaiserzeit, die christliche Literatur des 3. und 4. Jahrhunderts sowie Text-/Editionsphilologie und literaturgeschichtliche Analyse.

Kontakt:
Prof. Dr. Christoph Schubert
Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften
Telefon 0202/439-3799
E-Mail schubert@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/1124_schubert.html