Lehrerausbildung: Kooperation mit den Studienseminaren

22.12.2010

Lehrerausbildung: Kooperation mit den Studienseminaren

Die Bergische Universität hat eine Kooperationsvereinbarung mit den Studienseminaren Solingen-Wuppertal, Düsseldorf, Neuss und Mönchengladbach abgeschlossen. Im Beisein von Vertretern der beteiligten Organisationen wurde die Vereinbarung unterzeichnet. Damit ist die Bergische Universität in NRW Vorreiter bei der Umsetzung des neuen Lehrerausbildungsgesetzes, das unter anderem mehr und früher schulpraktische Elemente während des Studiums vorsieht.

Herausragendes schulpraktisches Element ist das Praxissemester während der Master-Phase, wenn die Lehramtsstudierenden für ein halbes Jahr an Schulen der Region tätig sein werden. In der schulpraktischen Arbeit werden sie vor Ort von den Studienseminaren betreut. Hinzu kommt die fachdidaktische und bildungswissenschaftliche Begleitung durch die Universität.

Der Kooperationsvertrag regelt die Zuständigkeiten von Studienseminaren und Universität im Praxissemester und etabliert kooperative Strukturen zwischen den Studienseminaren und der Universität, wobei für die Universität die neue School of Education die zentrale Rolle wahrnimmt.

Im Sommersemester 2012 werden die ersten Studierenden aus Wuppertal das Praxissemester absolvieren. Bis dahin werden auf der Basis des Kooperationsvertrags Fachleute aus der Universität und den Studienseminaren Konzepte und Inhalte für das Praxissemester ausarbeiten.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2010/1222_lehrer.html