Japanische Masterstudentinnen an der Bergischen Uni

12.01.2011

Japanische Masterstudentinnen an der Bergischen Uni

Japanische Austauschstudentinnen mit (v.l.n.r.) Tina Schulz, Studentische Ansprechpartnerin im Gleichstellungsbüro, Dipl.-Soz.Wiss Jennifer Dahmen, Lukas Hyzak, Doktorand in der analytischen Chemie, Gabriele Hillebrand-Knopff, Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Bergischen Uni, Physiker Prof. Dr. Andreas Klümper, Gleichstellungsbeauftragte Dr. Christel Hornstein, Chemiker Prof. Per Jensen, Dr. Susanne Achterberg und Anna Orlikowski vom Gleichstellungsbüro sowie Physiker Dr. Frank Göhmann und Victoria Elsner, Doktorandin in der analytischen Chemie, die während ihres Masterstudiums im Sommersemester 2009 selbst als Austauschstudentin an der Ochanomizu-Universität war. Japanische Austauschstudentinnen mit (v.l.n.r.) Tina Schulz, Studentische Ansprechpartnerin im Gleichstellungsbüro, Dipl.-Soz.Wiss Jennifer Dahmen, Lukas Hyzak, Doktorand in der analytischen Chemie, Gabriele Hillebrand-Knopff, Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Bergischen Uni, Physiker Prof. Dr. Andreas Klümper, Gleichstellungsbeauftragte Dr. Christel Hornstein, Chemiker Prof. Per Jensen, Dr. Susanne Achterberg und Anna Orlikowski vom Gleich-
stellungsbüro sowie Physiker Dr. Frank Göhmann und Victoria Elsner, Doktorandin in der analytischen Chemie, die während ihres Masterstudiums im Sommersemester 2009 selbst als Austauschstudentin an der Ochanomizu-Universität war.

Das Gleichstellungsbüro der Bergischen Universität hat 17 Masterstudentinnen der japanischen Frauenuniversität Ochanomizu aktuelle Projekte der Gleichstellungsarbeit vorgestellt. Die Ochanomizu-Universität ist eine der beiden staatlichen Frauenuniversitäten in Japan und seit 2001 Partneruniversität der Bergischen Universität. Der Besuch der japanischen Studentinnen im Wintersemester 2010/11 findet im Rahmen einer fünfjährigen Internationalisierungs-Maßnahme der Ochanomizu-Universität statt.

Auf Initiative von Prof. Per Jensen, Ph.D. (Fachgebiet Theoretische Chemie), studieren die Japanerinnen Chemie, Physik und Computer Simulation in Science in Wuppertal und besuchen ausgewählte Veranstaltungen der jeweiligen Master-of-Science-Programme. Die Mitarbeiterinnen des Gleichstellungsbüros stellten den Masterstudentinnen jetzt ihre Arbeitsbereiche vor.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0112_ochanomizu.html