Rektorat empfiehlt Teilnahme am Preis des Landes für herausragende Forschung

11.02.2011

Rektorat empfiehlt Teilnahme am Preis des Landes für herausragende Forschung

0209_anzeige_innopreis.jpg

Das NRW-Wissenschaftsministerium vergibt 2011 erneut den Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen. „Der Preis zeichnet diejenigen aus, die in Nordrhein-Westfalen mit ihrem Wissen über gesellschaftliche Zusammenhänge oder mit herausragenden medizinischen und technischen Problemlösungen Innovationen möglich machen“, sagte dazu Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Das Rektorat der Bergischen Universität empfiehlt die Teilnahme an dem Wettbewerb.

Der Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen ist die bislang erste Ehrung des Landes für herausragende Forschung mit gesellschaftlicher Bedeutung und Anwendungsrelevanz. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben und ist mit 150.000 Euro dotiert. Kriterien für die Preisvergabe sind ein großes wissenschaftliches Potenzial, exzellente Forschungsarbeiten sowie ein konkreter Praxisbezug.

Eigenbewerbungen in der Kategorie Innovation und Vorschläge durch forschungsnahe Institutionen, Verbände und Stiftungen können bis zum 15. April 2011 eingereicht werden.

Die Verleihung des Preises erfolgt am Abend des 14. November 2011 im Beisein der Ministerpräsidentin.

www.wissenschaft.nrw.de.
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0211_innovation.html