Vertreter der Stadt Wuppertal zum Spitzengespräch an der Bergischen Universität

18.02.2011

Vertreter der Stadt Wuppertal zum Spitzengespräch an der Bergischen Universität

Rektoratsmitglieder und Dezernenten der Bergischen Universität trafen sich zum Informationsaustausch mit Wuppertals OB Peter Jung, Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig, Dr. Rolf Volmerig von der Wirtschaftsförderung und Leitern der städtischen Geschäftsbereiche. Rektoratsmitglieder und Dezernenten der Bergischen Universität trafen sich zum Informationsaustausch mit Wuppertals OB Peter Jung, Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig, Dr. Rolf Volmerig von der Wirtschaftsförderung und Leitern der städtischen Geschäftsbereiche.Foto Friederike von Heyden

Unter Leitung von Oberbürgermeister Peter Jung und Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch trafen sich gestern Spitzenvertreter aus Stadtverwaltung und Universität zu einem Informations- und Meinungsaustausch auf dem Campus Grifflenberg.

Nach einem Impulsvortrag von Rektor Prof. Koch über die Universitätsstadt Wuppertal informierte Kanzler Dr. Roland Kischkel über aktuelle und zukünftige Baumaßnahmen der Universität.

Weitere Tagesordnungspunkte: Möglichkeiten einer engen Kooperation bei der Fördermittelakquise, Vorbereitungen auf den doppelten Abiturjahrgang, gemeinsame Marketingaktivitäten, insbesondere mit der Zielgruppe Studierende, sowie aktuelle Entwicklungen und Projekte in der Gesundheitswirtschaft.

Das nächste Spitzengespräch ist für November geplant.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0218_stadt.html