25 Jahre Vortragsreihe – über 120 Professoren waren zu Gast

15.03.2011

Remscheider General-Anzeiger und Bergische Universität:

25 Jahre Vortragsreihe – über 120 Professoren waren zu Gast

0314_rga.jpg

(Aktualisiert 16.03.2011) Wenn am Donnerstag, 17. März, der Wuppertaler Mathematiker Prof. Dr. Matthias Ehrhardt in der Lenneper Klosterkirche unter der Überschrift „Die Logik des Verbrechens“ über „Facebook & Co. – wie analysiert man soziale Netzwerke“ spricht, dann leitet er damit die 25. Vortragsstaffel der Reihe ein, die 1987 von Remscheider General-Anzeiger und Bergischer Universität gestartet worden war.

Verleger Dr. Wolfgang Pütz Verleger Dr. Wolfgang Pütz

Über 120 Professorinnen und Professoren waren seither zu Gast in Remscheid. Zur Premierenstaffel 1987 waren ausschließlich Professoren gebeten worden, die auch in Remscheid wohnten, den Leserinnen und Lesern des RGA also als Menschen mitten unter ihnen vorgestellt werden konnten.

Die ersten fünf waren der Lebensmittelchemiker Prof. Dr. Ernst H. Reimerdes („Können wir uns noch gesund ernähren?“), der Automatisierungsexperte Prof. Dr.-Ing. Jürgen Heidepriem („Computer und künstliche Intelligenz“), der Brandschutzexperte Prof. Dr.-Ing. Wolfram Klingsch („Feuer – wie sicher sind unsere Gebäude?“), der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Norbert Koubek („Arbeitsplätze im Zeitalter der Automatisierung“) und der Maschinenbauer Prof. Dr.-Ing. Siegfried Stendorf („Vom Handwerk zu rechnergesteuerten Maschine“). Bis auf Prof. Reimerdes, der später zu Meggle ging, traten vier Experten auf, deren Themen eng mit Remscheids Industrie- und Gewerbestruktur zu tun hatten.

Schauplatz war die Stadtbibliothek und hochspannend die Frage, wie die Resonanz ausfallen würde. Der RGA stellte die Referenten und ihre Themen ausführlich vor, erster Abend, die Ernährung im Fokus – der Saal war voll. Zweiter Abend, im Fokus der Computer – der PC war just erst erfunden und in privaten Haushalten noch äußerst selten! – der Saal war voll. So ging es weiter, der Versuch war gelungen. Fortsetzung 1988.

In der ersten Reihe saß regelmäßig Bernhard Boll, der Verleger des Solinger Tageblattes. Die Resonanz beeindruckte ihn, und so entstand 1990 parallel zur Remscheider Vortragsreihe eine in und für Solingen.

Auch in der Bergischen Universität war man beeindruckt vom Erfolg der Reihe. Referenten mit aktuellen Themen zu finden, war von Anfang an nie ein Problem, im Gegenteil – so mancher, der einmal dabei war, wäre gern wiedergekommen. Aber: Alle der Reihe nach.

Prof. Dr. Dr.h.c. Siegfried Maser Prof. Dr. Dr.h.c. Siegfried Maser

1988

Prof. Dr. Dr.h.c. Siegfried Maser (Designtheorie): „Über den rechten Umgang mit Design“; Prof. Dr. Helmut Piel (Experimentalphysik): „Supraleitung“; Prof. Dr. Alfons Tietze (Reaktorsicherheit): „Tschernobyl – 2 Jahre danach“; Prof. Dr. Werner Bellmann (Literaturwissenschaft): „Der Nachlass Heinrich Bölls – Einblicke in die Werkstatt des Dichters“; Prof. Wolfgang Körber (Industrial Design/Messebau): „Technologietransfer am Beispiel der Planung und Realisation – Ausstellungstand der Hochschulen NRW – Hannover-Messe Industrie '88“.

1989

Prof. Odo Klose (Industrial Design): „Die Erfindung der Autoform – Erzeugung von Innovationen als Forschungsmethode im Produktdesign“; Prof. Dr. Karl-Heinz Becker (Physikalische Chemie): „Das stratosphärische Ozonloch – Gefährden wir die Erdatmosphäre?“; Prof. Dr. Dr.h.c. Franz-Josef In der Smitten (Nachrichtentechnik): „Revolution in der Fernsehtechnik? Ein televisionärer Blick in die Zukunft der Bildübertragung“; Prof. Dr. Hartmut Häcker (Angewandte Psychologie): „Wie viele Katastrophen braucht der Mensch? Psychologische Analysen zu einem Thema unserer Zeit“; Prof. Dr. Dr.h.c. Gisa Rauh (Linguistik): „Sprachwissenschaft und Computer – Der Einzug der Technologie in die Geisteswissenschaft“.

Prof. Dr. Dr.h.c.Volker Ronge Prof. Dr. Dr.h.c.
Volker Ronge

1990

Prof. Dr. Dr.h.c. Volker Ronge (Politikwissenschaft): „Die deutsche Frage jetzt – Über die unabsehbaren Folgen der Novemberrevolution“; Prof. Dr.-Ing. Carsten Langlie († Bauingenieurwesen): „Baulicher Denkmalschutz – Luxus, Liebhaberei oder kulturelle Verpflichtung“; Prof. Dr. Dr.h.c. Erich Hödl (Wirtschaftswissenschaft): „Europa '92 – Chance oder Risiko? Strukturprobleme der Integration, Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft“; Prof. Dr. Sylvius Hartwig (Gefährliche Stoffe/Chem. Prozesse): „Das CO2-Problem – Droht der Menschheit die Klimakatastrophe?“; Prof. Dr. Friedrich Ulmer (Mathematik): „Der Ablasshandel mit Prozentzahlen, Wahlprognosen und Meinungsumfragen – Komische Oper in einem Akt“; Prof. Dr. Rudolf Engel/ Prof. Dr. Wolfgang Erz (Sportwissenschaft) „Wieviel Natur braucht der Sport – wieviel Sport verträgt die Natur?“; Prof. Dr. Karl-Hermann Beeck (Regionalgeschichte): „Die Tradition und unser Leben – Verführung und Verfügbarkeit im Umgang mit Geschichte (mit Beispielen aus dem Remscheider Raum)“.

1991

Prof. Dr.-Ing. Johannes Verstege (Elektrotechnik): „Regenerative Energieträger – Sonnige Zeit für unsere Energiezukunft?“; Prof. Dr. Burckhard Mönter (Festkörperphysik): „Stehen wir ohne Bildschirm im sauren Regen? Umweltprobleme in den Medien: Ein Drehbuchautor berichtet“; Prof. Dr. Michael Petz (Lebensmittelchemie): „Hormone im Fleisch, Fakten und Meinungen – Wie steht es um das Stück Lebenskraft?“; Prof. Odo Klose (Industrial Design): „Faszination Automobildesign, Vision und Realisation – Die Gestaltung eines Fahrzeugs der Nobelklasse“; Prof. Dr. Herbert Grymer (Sozialwissenschaften): „Übermotorisierung und Unterbewusstsein – Verkehrsinfarkt und die Liebe zum Auto“; Prof. Dipl.-Ing. Wolf Dietrich Weigert (Architektur): „Ist Remscheid eine schöne Stadt? Die Bedeutung städtebaulicher Gestaltung“.

1992

Prof. Dr. Klaus Held (Philosophie): „500 Jahre Entdeckung Amerikas – Geistige Hintergründe der Entdeckungsfahrt des Columbus“; Prof. Dr. Dirk Offermann (Atmosphärenphysik): „Probleme der oberen Atmosphäre – Weltraumforschung an der Bergischen Universität“; Walter Liesenhoff (Verwaltungsjurist): „Großbetrieb Universität – Ein Blick hinter die Kulissen des Hochschulalltags“; Prof. Dr.-Ing. Hans Kaldenhoff (Wasserbau): „Wasser und Umwelt – Die Verschmutzung unseres Wassers, Auswirkungen auf Mensch, Natur und Klima“; Prof. Dr.h.c. Bazon Brock (Ästhetik): „Provinz ist auch in der größten Metropole – Nicht die Mauern der Städte, sondern das Leben ihrer Bewohner schafft Urbanität“.

1993

Prof. Dr. Mechthild von Schoenebeck-Reiß (Musikpädagogik): „Wenn die Heidschnucken sich in die Äuglein gucken... – Politische Inhalte des deutschen Schlagers“; Prof. Dr. Friedhelm Beiner (Pädagogik): „Wie man ein Kind lieben soll – Das Erziehungs-Modell des polnischen Arztes Janusz Korczak in seiner historischen und aktuellen Bedeutung“; Prof. Dr. Wolfgang Piepersberg (Mikrobiologie): „Apokalypse Gentechnik? Anwendung auf den Menschen: Beispiele, Perspektiven, Risikofragen“; Prof. Dr. Hermann Deuser (Ev. Theologie): „Du sollst nicht töten! Religion und Christentum in den ethischen Konflikten der Gegenwart“; Prof. Dr. Theodor Hettinger († Arbeitsmedizin): „Hilfe, mein Rücken! Wirbelsäulenbelastungen in Beruf und Freizeit“.

1994

Prof. Klaus Winterhager (Design): „Zeichen setzen – Allgegenwart und Wirkung visueller Symbole“; Prof. Dr. Hinrich Meyer (Experimentalphysik): „Kosmische Strahlung – Ein Urphänomen wird enträtselt“; Prof. Dr. Bernd Six (Sozialpsychologie): „So entsteht Extremismus – Was geht in den Köpfen und den Gruppen vor?“

Prof. Dr.Heinz Rölleke Prof. Dr.
Heinz Rölleke

1995

Prof. Dr. Fritz Böversen (Pädagogik): „Hat die Pädagogik versagt? Herausforderungen für Eltern und Lehrer – Wohin treibt unsere Jugend?“; Prof. Dr.-Ing. Joachim Fiedler (Öffentliche Transport- und Verkehrssysteme): „Nur unkonventionelle Wege führen aus dem Verkehrschaos“; Prof. Dr. Dr. Jürgen Jacobs (Literaturwissenschaft): „Schlag ihn tot, er ist ein Rezensent! Die Literatur und ihre Kritiker“; Prof. Dr. Jürgen Drees (Experimentalphysik): „Internationale Großforschung am Beispiel eines Experiments beim CERN“; Prof. Dr. Peter Hennicke (Wirtschaftswissenschaft): „ Klimaschutz und die Ökonomie des Vermeidens“.

1996

Prof. Dr. Heinz Rölleke (Literaturwissenschaft): „’Du musst versteh‘n, aus Eins mach Zehn’ – Zahlensymbolik in der abendländischen Literatur von der Bibel bis zur Gegenwart“; Prof. Dr. Roland R. Theimer († Botanik ): „Raps, Hanf & Co. – Nachwachsende Rohstoffe, Utopie oder Zukunftschance“; Prof. Dr. Andreas Frommer (Mathematik): „Die faszinierende Welt der Supercomputer – Über die Wissenschaft vom immer schnelleren Rechnen“; Prof. Doris Küpper († Sportpädagogik): „’Leibeserziehung’ – welch ein Wort…Was der Sport für unsere Kinder bedeutet“; Prof. Dr. Thomas Söding (Kath. Theologie): „Es gibt noch Neues unter der Sonne – Wie man die Bibel heute noch neu entdecken kann“.

Prof. Dr.Peter C. Dienel Prof. Dr.
Peter C. Dienel

1997

Prof. Dr. Peter C. Dienel (†Soziologie): „Frischzellenkur für die Politik – Warum wir eine direkte Demokratie haben müssen und wie sie funktionieren wird – Einblicke in die Werkstatt Planungszelle“; Dr. Margot Gebhardt-Benischke (Rechtswissenschaft): „Frauen in der Wissenschaft – Ein langer Marsch mit Hindernissen: ‚Aber wir schaffen es!’“; Prof. Hans Günter Schmitz (Kommunikationsdesign): „Warum Feuerwehrautos eigentlich grün sein müssten – Geschichten aus dem Reich der Riesenwaschkraft“; Prof. Dr. Dieter Wolff (Anglistik): „ Neue Technik, neues Lernen, neue Schule – Wie Computer den Unterricht revolutionieren“; Prof. Dr.-Ing. Hans Bode († Werkstofftechnik): „Neueste Entwicklungen in der Katalysatortechnik – Produktentwicklung für den Umweltschutz, dargestellt an Auto- und Motorrad-Katalysatoren“.

1998

Prof. Dr. Stefan Brües (Kommunikationstechnik): „Die Zeitung der Zukunft – Kommunikationstechnologien in der neuen Medienwelt“; Prof. Dr. Dr.h.c. Peter Scherfer († Romanistik): „Das öde Geplapper nach Art der Bantu-Sprachen – Sinn und Unsinn von Vorurteilen über Sprachen“; Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schlingensiepen (Produktionstechnik): „’Made in Remscheid’ – Modernes Qualitätsmanagement als Chance der bergischen Industrie im globalen Wettbewerb“; Prof. Dipl.-Ing. Eckhard Gerber (Architektur): „Immobilien und Baukunst – Über das Bauen in unserer Zeit“; Prof. Dr.-Ing. Arno Meyna (Sicherheitstheorie): „Quo vadis, Auto und Verkehr 2000? Die Bedeutung der Elektronik für Sicherheit, Verkehrsfluss, Umwelt und Industrie“.

1999

Prof. Dr. Reinhard Rock († Wirtschaftswissenschaft): „Was ist neu an den neuen Medien? Wirtschaft und Verbraucher auf dem Weg in die Informationsgesellschaft“; Prof. Dr. Eva Neuland (Germanistik): „Ist ja voll cool! Über die Geheimnisse der Jugendsprache“; Prof. Dr. Manfred Brusten (Soziologie): „Wird unsere Jugend immer krimineller? Ängste - Vorurteile – Tatsachen“; Prof. Dr.-Ing. Uwe Kraus (Nachrichtentechnik): „Die Zukunft des digitalen Fernsehens – Neue Möglichkeiten fürs Heimkino“; Prof. Dr.-Ing. Bernd H. Müller (Ergonomie): “Welcher Stress kommt auf uns zu? Arbeits- und Gesundheitsschutz vor neuen Aufgaben“.

2000

Prof. Dr. Dr.h.c. Volker Ronge (Soziologie/Politikwissenschaft): „Hinter den Skandalen der Politik? Der Stoff der Korruption und seine Inszenierung in den Medien“; Prof. Dr.-Ing. Dr. Mihai Nadin (Computational Design): „Was passiert im Jahr 2016? Wie die digitale Revolution die Zivilisation unserer Welt verändert“; Prof. Dr. Doris Bühler-Niederberger (Familiensoziologie): „Von armen Kindern und guten Erwachsenen – Das Generationenproblem in politischen Debatten“; Prof. Dr.-Ing. Dr.h.c. Jürgen Engemann (Mikroelektronik): „Plasmen, MAFIA und mehr – Wissenschaft, High Tech und Lebensqualität: Kein Widerspruch“.

2001

Prof. Dr. Eckhard Freise (Mediävistik): „Die verspielte Gesellschaft – Sittenkritik in Mittelalter und später Neuzeit“; Prof. Dr. Gerhard Arminger (Wirtschaftsstatistik): „Die treffsichere Prognose – Über Massenstatistiken Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft“; Prof. Dr. Annegret Maack (Anglistik): „Vom Umgang mit Sprachen in der englischen Literatur – Ein Beitrag zum Europäischen Jahr der Sprachen; Prof. Susan Lamèr (Fotografie): „Kleider, Schuhe, Assecoires – Die Inszenierungen der Modefotografie: Körper, Lifestyle, Images, Begehren“.

Prof. Dr.Lambert T. Koch Prof. Dr.
Lambert T. Koch

2002

Prof. Dr. Manfred Hassebrauck (Sozialpsychologie): „Spieglein, Spieglein an der Wand...Bemerkungen zu Schönheit und Aussehen, Liebe und Sex“; Prof. Dr. Harald Scheid/Dipl.-Math. Stefanie Krivsky (Mathematik): „Mathematik als multimediale Überraschung – Das Wuppertaler MathePrisma, Entwicklung, Einsatz und Erfolg“; Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gerlach (Straßenverkehrstechnik): „Verkehr, Lärm, Sicherheit – Neue Ideen für eine menschenfreundliche Stadt- und Verkehrsplanung“; Prof. Dr. Karl-Heinz Becks/Dipl.-Phys. Peter Kind (Experimentalphysik): „Physik, die spannendste Sache der Welt – Das Pendel des Foucault 100 Jahre danach“; Prof. Dr. Lambert T. Koch (Wirtschaftswissenschaft): „Unternehmerische Selbständigkeit – Über Gründungskultur, eine Politik im Wandel der Zeit“.

2003

Prof. Dr. Ronald Frahm (Experimentalphysik): „Über faszinierende Strahlung – Von der Röntgenröhre zum Röntgenlaser“; Prof. Dr. Heinz-Reiner Treichel (Medienwirtschaft): „Die Zukunft der Medien – Über die Chancen der Media Economy im 21. Jahrhundert“; Prof. Dr. Elisabeth Stein (Latinistik) Zwischen Himmel und Hölle – Von Gespenstern und Dämonen im Mittelalter“; Prof. Dr.-Ing. Felix Huber (Infrastrukturplanung): „Mehr Mobilität bei weniger Bevölkerung – Zur Zukunft der automobilen Gesellschaft“.

2004

Prof. Dr. Jürgen Freiwald (Bewegungswissenschaft): „Deeeehnen, aber bitte mit Köpfchen – Analysen und Ratschläge eines Stretching-Forschers“; Prof. Dr.-Ing. Andreas Schlenkhoff (Wasserwirtschaft/Wasserbau): „Gletscher- Rückgang, Hochwasser, Erdbeben, Orkane – Naturgefahren und ihre Risikobewertung“; Prof. Dr. Michael Scheffel (Literaturwissenschaft): „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland – Theodor Fontane und die Folgen in Literatur, Politik und Wissenschaft“; Prof. Dr.-Ing. Petra Winzer (Produktsicherheit und Qualitätswesen): „Sichern Zertifikate automatisch Qualität? – Qualitätsmanagement und Verbraucherschutz“; Prof. Dr. Thorsten Benter (Physikalische Chemie): „Achtung, die Ozonschicht wird immer dünner! Ozonalarm – immer mehr davon macht uns krank: Was stimmt denn nun?“.

Prof. Dr.Eckhard Freise Prof. Dr.
Eckhard Freise

2005

Prof. Dr. Gerda Breuer (Kunst- und Designgeschichte): „Avantgarde oder Trend – Design von den 50ern bis heute“; Prof. Dr. Franz Knipping (Neuere und Neueste Geschichte): „Europa und die Türkei – Anmerkungen zu Geschichte und Gegenwart“; Prof. Dr. Lorenz Paul (Angewandte Physik): „1905 – Das Wunderjahr „annus mirabilis“ – Zu Leben und physikalischere Weltsicht Einsteins“; Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus (Baubetrieb/Bauwirtschaft): „Pfusch am Bau, die unendliche Geschichte – Eine vergleichende Betrachtung der Bau- und Automobilindustrie“; Prof. Dr. Eckhard Freise (Mittelalterliche Geschichte): „Lennep vor 775 Jahren – Eine Entführung ins Bergische Mittelalter“.

2006

Prof. Dr. Karl-Heinz Kampert (Experimentalphysik/Astrophysik): „Das größte Experiment der Welt – Auf der Jagd nach den höchstenergetischen Teilchen des Universums“; Prof. Dr. Michael Fallgatter (Betriebswirtschaftslehre): „Zu den Gehältern von Spitzenmanagern – Was ist da eigentlich los?“; Prof. Dr. Helmut Guth (Lebensmittelchemie): „Mit der Nase tief im Weinglas – Den komplexen Weinaromen auf der Spur“; Prof. Dr. Michael Böhnke (Kath. Theologie): „Gottes Recht und Menschenrechte – Überlegungen zur Humanität des Christentums“.

2007

Prof. Dr. Dr. Bernhard Losch (Öffentliches Recht): „In welcher Verfassung ist Europa? Deutschlands Rats-Präsidentschaft, kritisch betrachtet“; Prof. Dr. Karl-Wilhelm Weeber (Alte Geschichte): „Romdeutsch – Warum wir alle Lateinisch reden, ohne es zu wissen“; Prof. Dr. Paul J.J. Welfens (Wirtschaftswissenschaft): „Aufschwung in Deutschland – Strohfeuer oder nachhaltiges Wachstum?“; Prof. Dr.-Ing. Eberhard Schmidt (Sicherheitstechnik/Umweltschutz): „Feinstaub – Was atmen wir da eigentlich ein?“.

Prof. Dr.Wolfgang Spiegel Prof. Dr.
Wolfgang Spiegel

2008

Prof. Dr. Dr.h.c. Volker Ronge (Soziologie/Politikwissenschaft): „Die Universität und ihre Region – Eine Beziehung im Allgemeinen und im bergischen Besonderen“; Prof. Dr. Martin Ohst (Ev. Theologie): „Ist Ökumene eine Illusion? Nicht alle Wege führen nach Rom…“; Prof. Dr. Heinz Sünker (Sozialpädagogik): „Jugendgewalt und kein Ende? Gesellschaftsverfall und Sozialisation: Pädagogisch-politische Perspektiven“; Prof. Dr. Wolfgang Spiegel (Mathematik): „Die ganze Welt in Zahlen – Faszination Mathematik: Sauerstoff der Wissenschaft – und Kick für Kids?"; Prof. Dr. Peter Wiesen (Physikalische Chemie): „Schwefel, Ruß, Stickoxide – und was noch? – Warum mancher Unsinn in der Umweltpolitik zum Himmel stinkt".

2009

Prof. Dr. Peter Mättig (Experimentalphysik): „Die größte Forschungsmaschine der Welt – Mit dem Large Hadron Collider zu den Anfängen des Universums, wie Wuppertaler Physiker den Urknall erforschen“; Prof. Dr. Gerrit Walther (Geschichte der frühen Neuzeit): „Was ist eigentlich ein Gelehrter? Von adeliger Bildungskultur zur heutigen Elitediskussion“; Prof. Oliver Grabes/Dipl.-Ing. Dipl.-Des. Ralf Assmann (Produktdesign): „Das Design in der modernen Produktgestaltung, Schlüssel zum Markterfolg – Praktische Beispiele aus dem Bergischen Institut für Produktentwicklung und Innovationsmanagement“; Prof. Dr. Gela Preisfeld (Biologie/Zoologie): „Tiere, die unter die Haut gehen – Von Insekten, Spinnen und anderen Krabbelfüßern“; Prof. Dr. Ronald Schettkat (Wirtschaftspolitik): „Krise des Kapitalismus? Wirtschaftspolitik in der Weltwirtschaftskrise 2.0“.

Prof. Dr. Kerstin Schneider Prof. Dr. Kerstin Schneider

2010

Prof. Dr. Ralf Koppmann (Atmosphärenphysik) : „Was wird aus der Atmosphäre unserer Erde? Forschung mit Flugzeug, Zeppelin und Satelliten“; Prof. Dr. Natascha Müller (Romanistik/Sprachwissenschaft): „Ein Kind, zwei Muttersprachen – Nutzen und Risiken, und wie man es am besten macht“; Prof. Dr. Kerstin Schneider (Wirtschaftswissenschaft): „Was kommt nach der Abwrackprämie? Steuerpolitik in der Wirtschaftskrise“; Prof. Dr. Hans J. Lietzmann (Politikwissenschaft): „Perspektiven für NRW – Bürger und Politik vor der Landtagswahl“; Prof. Dr.-Ing. Anton Kummert (Ingenieurwissenschaft/Automotive): „Mein Auto sieht für mich – Active-Safety-Car, Fahrerassistenz- und Informationssysteme der Zukunft“.

Über 120 Professorinnen und Professoren der Bergischen Universität waren seit 1987 zu Gast. Im Reigen der Statistik stehen Ingenieurwissenschaftler der Bergischen Universität aus Bauingenieurwesen, Elektronik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Sicherheitstechnik und Maschinenbau mit 23 Referenten an der Spitze, gefolgt von elf Designern und elf Physikern.

Zehn Wirtschaftswissenschaftler traten auf, sieben Soziologen und sieben Mathematiker, sechs Chemiker und sechs Historiker, fünf Pädagogen, vier Theologen und vier Literaturwissenschaftler, jeweils drei Juristen, Biologen/Botaniker, Philosophen und Sportwissenschaftler, je zwei Psychologen, Politikwissenschaftler, Anglisten, Romanisten, Druck- und Medientechniker bzw. -ökonomen und zwei Architekten.

Mit jeweils einem Referenten waren in den 25 Jahren die Latinistik, die Linguistik, die Germanistik, die Musikwissenschaft und die Medizin vertreten.

MICHAEL KROEMER

Der RGA veröffentlichte anlässlich des 25jährigen Jubiläums eine Sonderbeilage mit Beiträgen von Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, RGA-Verleger Dr. Wolfgang Pütz, der ehemaligen stellvertretenden Chefredakteurin Dr. Andrea Kargus (heute Geschäftsbereichsleiterin Wissenschaftliche Medien und Kommunikationsstrategie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg), dem stellvertretenden RGA-Chefredakteur Axel Richter und Uni-Pressesprecher Michael Kroemer.

www.rga-online.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0315_rga.html