Design-Nachwuchs denkt bergisch

23.03.2011

Souvenirs, Souvenirs

Design-Nachwuchs denkt bergisch

(Aktualisiert 24.03.2011) Auf dem Stundenplan von Industrial Design-Studierenden im dritten Semester steht in diesem Jahr die Entwicklung bergischer Souvenirs. Heute präsentierten sie ihre Produkte im Haus Müngsten, Solingen. Die besten Ideen wurden mit Preisen ausgezeichnet. Das Projekt „Bergische Souvenirs“ ist eine Kooperation zwischen dem Fach Industrial Design an der Bergischen Universität und der Bergischen Entwicklungsagentur.

1. Platz in der Kategorie 1. Platz in der Kategorie "Verkaufserfolg": BergPost, eine Postkarte mit integriertem Flash-Speicher. Eine Perforation auf der Seite der Karte ermöglicht das Heraustrennen des Datenspeichers. Auf dem USB-Stick zeigt sich das Bergische Städtedreieck auf 20 High-Definition Fotos von seinen schönsten Seiten.

„Souvenirs, Souvenirs“ sang Bill Ramsey schon in den 60er-Jahren, nach wie vor sind kleine Erinnerungsstücke an Urlaubsreisen oder Ausflüge sehr beliebt. Die Bergische Region hat touristisch viel zu bieten und will deshalb das Repertoire an attraktiven Mitbringseln erweitern. Die Konzepte der Industrial Design-Studenten reichen von der Vermarktung regionaler Lebensmittel über die Verarbeitung von Bändern zu modischen Accessoires bis hin zu einer touristischen Industrie-Tour.

In der Kategorie „Verkaufserfolg/unteres Preissegment“ gab es heute einen Ersten Platz und zwei Zweite Plätze: Platz 1 ging an Moritz Rybnikar für seine "BergPost", Platz 2 an Mikko Thewes für seinen "Bergischen Kuchen" sowie an Maike Budde, Erik Eisermann und Iwo Wawer für ihr "Milchfachwerk".

In der Kategorie „Innovation“ gab es drei erste Plätze: Ausgezeichnet wurde die Produkte "Unverkäuflich" (Fritz Specht),  "Regendusche" (Leon Wenning, Eva Müller) und "Scherenfibel" (Felix Pott).

Eine besondere Anerkennung gab es zudem für Eva Müller und Leon Wenning, die ihre Produkte unter dem Label „Bergzeug“ zusammengefasst haben.

Die Arbeiten wurden betreut von Prof. Martin Topel und Prof. Gert Trauernicht.

Weitere Informationen zu den Konzepten und Produkten finden Sie hier (.pdf)

www.bergische-agentur.de
www.uwid.uni-wuppertal.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0323_souvenirs.html