Bergische Universität Wuppertal auf der Hannover Messe

29.03.2011

Bergische Universität Wuppertal auf der Hannover Messe

Das Kamerasystem erkennt automatisch Form, Position, Drehlage sowie Richtung eines 2D-Objektes und veranlasst Fahr- und Greifbefehle an den Roboter. Das Kamerasystem erkennt automatisch Form, Position, Drehlage sowie Richtung eines 2D-Objektes und veranlasst Fahr- und Greifbefehle an den Roboter.

Ein neu entwickeltes Roboter-Kamera System präsentieren Prof. Dr.-Ing. Bernd Tibken, Fachgebiet Automatisierungstechnik, und sein Mitarbeiter Dr.-Ing. Adnan Abou Nabout kommende Woche (4. bis 8. April) auf der Hannover Messe. Mit Hilfe des Systems können 2D-Objekte anhand ihrer Formen automatisch erkannt, durch einen Industrieroboter gegriffen und positionsgenau platziert werden. Am Gemeinschaftsstand „Innovationsland Nordrhein-Westfalen“ stellen die Wuppertaler Wissenschaftler ihre Entwicklung anhand der Zusammensetzung von Puzzleteilen vor.

Das System besteht aus einer Kamera und einem Achsenroboter mit zugehöriger Steuerung. Anhand eines aufgenommenen Bildes werden alle Puzzleteile im Bild sowie die passenden Lücken im Puzzlebrett in ihrer Form, Position, Drehlage und Richtung erkannt. Der Roboter erhält seine Fahr- und Greifbewegungsbefehle über das Kamerasystem, um die Puzzleteile in die passenden Lücken zu platzieren.

Einzelheiten zu dem neu entwickelten Roboter-Kamera System
unter www.lart.uni-wuppertal.de.

(Hannover Messe, 04.-08.04., Gemeinschaftsstand des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Halle 2, Stand C38).

www.hannovermesse.de


Kontakt
:
Prof. Dr.-Ing. Bernd Tibken
Fachbereich Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik
E-Mail tibken@uni-wuppertal.de
Telefon 0202/439-1952

Dr.-Ing. Adnan Abou Nabout
E-Mail nabout@uni-wuppertal.de
Telefon 0202/439-1817

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0329_hannover.html