Tagung an der Bergischen Uni

11.04.2011

Ausbildung von Unternehmern

Tagung an der Bergischen Uni

Die Ausbildung von potenziellen Unternehmern stand Anfang April im Mittelpunkt einer Tagung an der Bergischen Universität. Prof. Dr. Christine Volkmann, UNESCO-Lehrstuhl für Entrepreneurship und Interkulturelles Management, sowie das Institut für Gründungs- und Innovationsforschung (IGIF) hatten Kooperationspartner des EU-Projekts „Cross Border Virtual Incubator“ (CBVI) nach Wuppertal eingeladen.

Entwickeln die angewandte und virtuelle Entrepreneurship-Ausbildung weiter: Vertreter des EU-Projektes „Cross Border Virtual Incubator“ auf ihrer Tagung an der Bergischen Uni. Entwickeln die angewandte und virtuelle Entrepreneurship-Ausbildung weiter: Vertreter des EU-Projektes „Cross Border Virtual Incubator“ auf ihrer Tagung an der Bergischen Uni.

Ziel des Projekts ist die Entwicklung realer und virtueller Lehr-/Lernumgebungen, die Studierende in den Mittelpunkt stellen sowie Unternehmertum und Unternehmensgründung fördern.

Die gegenseitige virtuelle Vernetzung zum interregionalen und internationalen Wissensaustausch ist ein wesentlicher Bestandteil des Projekts. Die CBVI-Partner (Universitäten, Multiplikatoren und Unternehmen) führen Pilotprojekte auf dem Gebiet einer vernetzten Gründungsunterstützung durch und bieten innovative Lehr-/Lernmethoden für potenzielle Unternehmer an.

Das Projekt nutzt Vorteile des Webs 2.0 und Open Services, erforscht und erprobt neue flexible Möglichkeiten zur grenzüberschreitenden Förderung des Unternehmertums und von Unternehmensgründungen.

Am Projekt nehmen 17 Partner aus 13 Ländern teil: European Association of Dinstance Teaching Universities (Heerlen, Niederlande), Universidad Nacional de Educación a Distancia (Madrid, Spanien), International Development Management Española (Madrid, Spanien), Iberian Equities AV (Madrid, Spanien), University of Miskolc (Ungarn), Chamber of Commerce and Industry Borsod-Abaúj-Zemplén Country (Miskolc, Ungarn), Swansea University (Großbritannien), Open Universiteit (Heerlen, Niderlande), “Politehnica” University of Timisoara (Rumänien), Timisoara Software Business Incubator (Rumänien), Technische Universität Graz (Österreich), Tallinn University (Estland), CITY Conversity AB (Lund, Schweden), International Telematic University UNINETTUNO (Rom, Italien), Maria Curie Sklodowska University (Warschau, Polen), Anadolu University (Eskişehir, Türkei) und die Bergische Universität Wuppertal.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0411_cbvi.html