Kongress diskutiert Erfolge und Chancen der Erneuerbaren Energien

18.04.2011

hundertprozentig.ERNEUERBAR: Energiewende im Bergischen Land

Kongress diskutiert Erfolge und Chancen der Erneuerbaren Energien

erneuerbar_logo.jpg

(Aktualisiert 26.04.2011) Am 15. Juli findet an der Bergischen Universität der Kongress "hundertprozentig.ERNEUERBAR: Energiewende im Bergischen Land" statt. Die Bergische Entwicklungsagentur, Bergische Universität Wuppertal, EnergieAgentur.NRW, Kreishandwerkerschaft Wuppertal, das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie und der Wupperverband laden dann Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik auf den Campus Freudenberg ein, um mit Bürgern über Weg, Ziel und Einsatzmöglichkeiten der Erneuerbaren Energien zu diskutieren.

Die Kongress-Teilnehmer diskutieren u. a. in sechs Foren folgende Themen:

  • Forum 1: Klimaschutz ist Wirtschaftsförderung, Regionale Wertschöpfungsketten, Exportschlager Umwelttechnik, Finanzierung. Leitung: Bodo Middeldorf, Bergische Entwicklungsagentur;
  • Forum 2: Kommunale Handlungsspielräume, Leitbilder, Förderprogramme und Bürgerbeteiligung. Leitung: Prof. Dr. Hans J. Lietzmann, Bergische Universität Wuppertal;.
  • Forum 3: Mehr Erneuerbare Energie, Potentiale, best practice und Vernetzung im Bergischen Land. Leitung: Bernd Wille, Wupperverband und Dr. Stefan Lechtenböhmer, Wuppertal Institut;
  • Forum 4: Keine Energiewende ohne Energieeinsparung, Gebäudesanierung und Energiesparberatung. Leitung: Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW;
  • Forum 5: Fortschritt durch Erneuerbare Energien, Forschung, Entwicklung, Wissenstransfer, Elektromobilität, Erneuerbare Energie in der Praxis. Leitung: Prof. Dr. Markus Zdrallek, Bergische Universität Wuppertal;
  • Forum 6: Neue Energie – Neue Technik, Erneuerbare Energien bei Windrädern und Solarzellen sowie in der Architektur und der Bauphysik. Leitung: Professor Dr.-Ing. Peter Gust, Bergische Universität Wuppertal.

Weitere Informationen zu dem Kongress finden Sie hier (.pdf).

www.hundertprozentig-erneuerbar.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0418_erneuerbar.html