Regionalbeirat der Bergischen Universität hat getagt

25.05.2011

Regionalbeirat der Bergischen Universität hat getagt

Im Institut für Sicherungssysteme der Bergischen Universität in Velbert fand letzte Woche die 7. Sitzung des Regionalbeirats der Wuppertaler Hochschule statt. Tagesordnungspunkte waren u.a. die leitbildorientierte Strukturentwicklung der Bergischen Universität sowie aktuelle Fragen der Hochschulpolitik.

Der Regionalbeirat hat die Aufgabe, die regionale Einbindung der Bergischen Universität zu fördern, und berät mit dieser Zielsetzung Rektorat und Hochschulrat. Mitglieder des Regionalbeirates sind die Stadtoberhäupter der drei bergischen Großstädte, die Leitung der bergischen Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid, der Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde der Bergischen Universität (GFBU) sowie die Leitungen der sogenannten An-Institute der Bergischen Universität in Solingen und Remscheid.

Mitglieder der Hochschulleitung stellten dem Regionalbeirat neue Forschungszentren der Bergischen Universität vor, wie das Interdisziplinäre Zentrum für Reine und Angewandte Massenspektrometrie, das Interdisziplinäre Zentrum für Editions- und Dokumentwissenschaft sowie das Dr. Werner Jackstädt-Zentrum für interdisziplinäre Unternehmertums- und Innovationsforschung.

Das Institut für Sicherungssysteme (ISS) mit Sitz in Velbert widmet sich grundlegenden technischen und gesellschaftlichen Fragestellungen zum Schutz von Mensch und Infrastruktur. Als wissenschaftlicher Think Tank auf dem Gebiet der Sicherungssysteme arbeitet das Institut theorie- und modellorientiert, leistet einen Beitrag zur internationalen Forschung und bringt seine Methoden- und Systemkompetenz für die Technologierealisierung in branchenspezifischen Anwendungsfeldern ein. Zentrale Forschungsfelder des Instituts sind die wissenschaftliche Bewertung von Sicherungssystemen, sichere Authentifizierung, Objektsicherheit und innovative Mechatronik.

2007 hatten zwölf Unternehmen der Region, die Städte Velbert und Heiligenhaus sowie die Bergische Universität die Gründung des Instituts für Sicherungssysteme in einem Kooperationsvertrag vereinbart. Grundgedanke war, das Institut in der Region Velbert/Heiligenhaus zu verankern und zugleich organisatorisch in die Bergische Universität zu integrieren. 2009 wurde das Institut in Velbert eröffnet.

www.iss.uni-wuppertal.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0525_regionalbeirat.html