Lehrerausbildung: Kooperation mit den Studienseminaren

26.05.2011

Lehrerausbildung: Kooperation mit den Studienseminaren

Als NRW-Vorreiter bei der Umsetzung des neuen Lehrerausbildungsgesetzes hatte die Bergische Universität im Dezember eine Kooperationsvereinbarung mit den Studienseminaren in Solingen, Düsseldorf, Neuss und Mönchengladbach geschlossen. Jetzt trafen sich mehr als 70 Fachleiter aus den vier Studienseminaren mit Wuppertaler Professoren aus über zwanzig Fächern, um Fach-Arbeitsgruppen zu gründen. Das neue Lehrerausbildungsgesetz sieht unter anderem ein Praxissemester während der Master-Phase vor. Dann sollen Lehramtsstudierende für ein halbes Jahr an Schulen der Region tätig sein. Aufgabe der Fach-Arbeitsgruppen ist es, Konzepte und Inhalte für das Praxissemester auszuarbeiten.

Schon im kommenden Winter wird die Bergische Universität erstmals in NRW eine Gruppe Studierender in ein Praxissemester an die Studienseminare und Schulen schicken. „Unsere Studierenden nehmen ihre im Studium erworbenen Kenntnisse sowie neue Forschungsfragen mit an die Schulen und unterrichten dort in enger Betreuung durch erfahrene Lehrerinnen und Lehrer. Von ihrer Zeit an den Schulen bringen die Studierenden wichtige Einsichten, Themen und Anregungen zurück in die Universität und in die weitere Ausgestaltung ihres Studiums“, so Dr. Michaela Heer, Geschäftsführerin der Abteilung Information und Service Lehrerbildung in der School of Education. An der Ausgestaltung des Praxissemesters wirken alle Fachbereiche sowie die School of Education der Bergischen Universität mit.

Hochmotivierte Kooperation (v.l.n.r.): Prof. Dr. Ulrich Heinen, Vorsitzender des Gemeinsamen Studienausschusses der Bergischen Universität, Dr. Michaela Heer, Geschäftsführerin der Abteilung Information und Service Lehrerbildung in der School of Education, Michael Merkle, leitender Direktor des Studienseminars Solingen, und Prof. Dr. Andreas Frommer, Prorektor für Studium und Lehre an der Bergischen Uni. Hochmotivierte Kooperation (v.l.n.r.): Prof. Dr. Ulrich Heinen, Vorsitzender des Gemeinsamen Studienausschusses der Bergischen Universität, Dr. Michaela Heer, Geschäftsführerin der Abteilung Information und Service Lehrerbildung in der School of Education, Michael Merkle, leitender Direktor des Studienseminars Solingen, und Prof. Dr. Andreas Frommer, Prorektor für Studium und Lehre an der Bergischen Uni.

Prof. Dr. Ulrich Heinen, Vorsitzender des Gemeinsamen Studienausschusses der Bergischen Universität und Sprecher des Vorstandes der School of Education: „Wenn die Kooperation in etwa drei Jahren volle Fahrt aufgenommen hat, werden mehrere hundert Fachleiterinnen und Fachleiter und bis zu 600 Schulen zwischen dem Bergischen Land und der niederländischen Grenze beteiligt sein. Die Voraussetzungen dafür sind optimal. In den Studienseminaren und in der Bergischen Universität sind alle hochmotiviert. Mit dem Engagement der Bergischen Universität und ihrer Kooperationspartner an den Studienseminaren und Schulen für das neue Praxissemester entscheidet sich ganz wesentlich, wohin sich die Praxis in der Lehrerbildung entwickeln wird. Ein guter Start unserer neuen Kooperation ist daher nicht nur für unsere Studierenden wichtig.“

Kontakt:
Dr. Michaela Heer
Geschäftsführerin, Information und Service Lehrerbildung (ISL)
School of Education
Telefon 0202/439-2330

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0526_lehrer.html