Lesung in der Universitätsbibliothek

07.07.2011

Der freundliche Feind

Lesung in der Universitätsbibliothek

Aus ihrem Buch „Der freundliche Feind – Wehrmachtssoldaten im besetzten Europa“ liest die Autorin Ebba D. Drolshagen am kommenden Donnerstag, 14. Juli, im Vortragssaal der Universitätsbibliothek. Die Lesung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

25 ehemalige Soldaten aus Deutschland sowie Zeitzeugen aus Norwegen und Frankreich hat Ebba Drolshagen für ihr Buch interviewt. Als Besatzungssoldaten organisierten die Soldaten der Wehrmacht den zivilen und militärischen Alltag in den Ländern Europas. Doch was machten die Soldaten, wenn sie nicht kämpften? Gab es so etwas wie ein Privatleben? Ebba Drolshagen gibt einige Antworten auf diese Fragen, schildert das soldatische Leben, den Kriegsalltag deutscher Soldaten sowie den Wunsch vieler, nach Hause zurückzukehren.

Die Publizistin Ebba D. Drolshagen, Jahrgang 1948, lebt in Frankfurt/Main. Sie studierte Anglistik und Germanistik in Frankfurt/Main und Chicago. Seit 1985 arbeitet sie auch als Übersetzerin von Sachbüchern und Romanen (Englisch, Norwegisch).

www.ebba-drolshagen.de


Kontakt
:
Dr. Rüdiger von Dehn
Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften
Telefon 0202/439-2143
E-Mail dehnvon@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0707_ausstellung.html