Qualitätssiegel red dot für Projektdokumentation Schwebebahn 3.0

04.08.2011

Qualitätssiegel red dot für Projektdokumentation Schwebebahn 3.0

Entwickelten ein neues Schwebebahnkonzept (v.l.n.r.): Renke Thye, Philipp Goeder, Andrea Schöllgen und Dirk Hessenbruch. Entwickelten ein neues Schwebebahnkonzept (v.l.n.r.): Renke Thye, Philipp Goeder, Andrea Schöllgen und Dirk Hessenbruch.

Eine Projektgruppe ehemaliger Studierender des Industrial Design erhält einen red dot junior prize 2011. Die Teammitglieder Phililipp Goeder, Dirk Hessenbruch, Andrea Schöllgen und Renke Thye werden für ihre Dokumentation des Projektes „Neugestaltung der Schwebebahn“ im Rahmen der Kooperationsplattform „Visionlabs“ ausgezeichnet. Projektpartner war die WSW mobil GmbH.

Das Buch dokumentiert die Aufgabenstellung, eine zukunftsweisende Fahrzeugspezifikation für die Schwebebahn zu entwickeln. Schwerpunkt des Projektes waren die Nutzerbedürfnisse. Betreut wurde das Projekt von Prof. Gert Trauernicht und Prof. Dr. Brigitte Wolf.

Die vier Absolventen der Bergischen Universität Phililipp Goeder, Dirk Hessenbruch, Andrea Schöllgen und Renke Thye schlossen ihr Studium im Sommersemester 2010 oder Wintersemester 2010/11 ab und arbeiten inzwischen als Industriedesigner bei Designit in München, der Deutschen Telekom in Bonn, bei designaffairs in München und Braun in Kronberg i.T.

Die red dot-Gewinner werden am 7. Oktober im Berliner Konzerthaus geehrt. Im Anschluss wird in der Alten Münze Berlin die Sonderausstellung „Design on stage – winners red dot award: communication design 2011“ eröffnet. Sie präsentiert vom 7. bis zum 16. Oktober 2011 alle ausgezeichneten Arbeiten.

visionlabs ist eine Plattform für visionäre Produktentwicklung im Studiengang Industrial Design der Bergischen Uni. Dort werden komplexe, auf die Zukunft gerichtete Themenstellungen innovativ umgesetzt. visionlabs ist Partner mittel- und langfristiger Design-Projekte, die sich im Unternehmensalltag oft schwer integrieren lassen.

Informationen zu dem Buch und eine Leseprobe finden Sie unter www.uwid.uni-wuppertal.de.

www.visionlabs.org
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0804_reddot.html