70 Designstudierende aus aller Welt zur Summer School in Wuppertal

22.08.2011

Management von nachhaltigem Design

70 Designstudierende aus aller Welt zur Summer School in Wuppertal

(Aktualisiert 30.08.2011) Designstudierende und Experten aus aller Welt sind seit Montag, 29. August, zur dritten „Sustainable Summer School“ an der Bergischen Universität Wuppertal. Veranstalter sind der Studiengang Industrial Design, das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie und das Centre für Sustainable Consumption and Production mit Sitz in Wuppertal. Im Rahmen der Summer School diskutierten am Montagnachmittag im neuen Hörsaalgebäude K auf dem Campus Grifflenberg Max Schön (Dessertec/Club of Rome), Prof. Dr. Niko Paech (Lehrstuhl für Produktion und Umwelt, Universität Oldenburg), Dr. Rüdiger Haum (Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen) und Janina Zajic (GLS Bank) über „Werte wandeln. Perspektiven für eine nachhaltige Zukunft“. Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Gert Tille, WDR Wissenschafts-Journalist.

„Die Summer School ist als internationaler Dialog zwischen Experten und Studenten konzipiert“, so die Mit-Initiatorin und Wuppertaler Designtheoretikerin Prof. Dr. Brigitte Wolf. Das Kernthema 2011: Management von nachhaltigem Design. Designstudierende entwickeln Ideen für neue Produkte und Dienstleistungen unter Nachhaltigkeitsaspekten. Der „Expert Day“ am Montag, 29. August ist Auftaktveranstaltung der Summer School an der Bergischen Universität. Max Schön, Prof. Dr. Niko Paech und Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär Rat für Nachhaltige Entwicklung, führen die Studierenden aus aller Welt in die Thematik ein. In Workshops können die Teilnehmer die Inhalte der Vorträge reflektieren und mit den Experten diskutieren.

Ab dem 30. August finden dann im Nikolauskloster Jüchen weitere Workshops statt. Zum Abschluss der Summer School präsentieren die Arbeitsgruppen ihre Projekte. Das nachhaltigste Konzept erhält eine Auszeichnung.

www.uwid.uni-wuppertal.de
www.designwalks.org


Kontakt:
Prof. Dr. Brigitte Wolf
Designtheorie, Schwerpunkt: Methodik, Planung, Strategie
Telefon 0202/439-5735

Sekretariat: Maja Luhn
Telefon 0202/439-5704

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0822_design.html