Umweltspürnasen in der Bergischen Universität

22.09.2011

Umweltspürnasen in der Bergischen Universität

Umweltspürnasen auf dem Universitäts-Campus mit Prof. Dr. Hans-Willi Kling, Dirk Montanus, Jugendhaus Vohwinkel-Mitte, sowie Sabrina Laun, Felix Hattwig und Matthias Lüpertz aus der Arbeitsgruppe von Prof. Kling. Umweltspürnasen auf dem Universitäts-Campus mit Prof. Dr. Hans-Willi Kling, Dirk Montanus, Jugendhaus Vohwinkel-Mitte, sowie Sabrina Laun, Felix Hattwig und Matthias Lüpertz aus der Arbeitsgruppe von Prof. Kling.

Chemie zum Anfassen erlebten gestern 12 Kinder und Jugendliche vom Jugendhaus Vohwinkel-Mitte in den Laboren der Bergischen Universität. Prof. Dr. Hans-Willi Kling und Dr. Helga Mölleken, Fachgebiet Kommunikation und Management chemischer Prozesse in der Chemie, organisieren gemeinsam mit Prof. Dr. Hans-Josef Altenbach, Fachgebiet Organische Chemie, die Umweltspürnasen im Raum Wuppertal und öffneten für einen Nachmittag ihre Labore.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsgruppe von Prof. Kling boten den Kindern und Jugendlichen Experimente rund ums Wasser an.

Es wurden Versuche zur Wasserqualität mit unterschiedlich stark verschmutztem Wasser durchgeführt: Härtegradbestimmung, Nitrat-, Nitrit-, Chloridnachweis, und pH-Wert Messung. Die Kinder konnten mit einer selbstgebauten Kläranlage Schmutzwasser reinigen.

Zum Schluss der Veranstaltung durfte jedes Kind eine Rakete auf dem Parkplatz starten lassen. Zum Schluss der Veranstaltung durfte jedes Kind eine Rakete auf dem Parkplatz starten lassen.Fotos Helga Mölleken

Weitere Informationen unter www.chemischeprozesse.uni-wuppertal.de.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/0922_umwelt.html